Mode-Trends, die auffallen

Fashion-Update im Oktober: Weiche Looks für harte Zeiten - mit Loungewear und Bandana

Jogginganzug
Dieser bequeme Jogginganzug ist bei H&M erhältlich © H&M

Die Oktober-Trendteile bestechen eher durch kuschelige Gemütlichkeit als durch Sexyness

Es ist kühl geworden, die Blätter fallen und mit dem kommenden Lockdown light werden wir uns wieder viel zu Hause aufhalten. Wie passend, dass super gemütliche Jogginganzüge momentan angesagter denn je sind. Und auch der Rest der Oktober-Trendteile eher durch kuschelige Gemütlichkeit bestechen als durch Sexyness. Damit Sie immer wissen was gerade angesagt ist, sammle ich monatlich die neuesten Trends und Trendteile für Sie – hier in meinem Fashion-Update. Viel Spaß damit!

von RTL-Mode-Expertin Tanja Comba

Trend 1: Jogginganzug, Boots & Co. – hauptsache gemütlich

Sie sind im monochrom Look, weit geschnitten, sau bequem und kommen meistens in zarten Pastelltönen daher – die zur Zeit mega angesagten 🛒 Jogginganzüge, die es momentan überall zu kaufen und zu sehen gibt. Wer Jogginghose mit passendem Sweater oder Hoodie trägt, ist cool und hat nicht… (wie kann es in einem Artikel, in dem es um Mode und Jogginghosen geht, anders sein - Ja, es MUSS natürlich das berühmte Karl Lagerfeld Zitat fallen) …die Kontrolle über sein Leben verloren.“

Ok, Corona, ließe vermuten, dass wir das alle haben… Aber Karl Lagerfeld selbst hat ganz getreu dem Motto „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ Gott sei Dank ja sein eigenes Zitat wenig später revidiert. In dem er bei der Präsentation der Herbst/ Winter Kollektion 2015 im Grand Palais in Paris – seine damalige Muse, das Supermodel Cara Delevigne in einer zerlöcherten (!) Jogginghose durch einen nachgebauten Supermarkt schickte.

Ich trage übrigens auch eine während ich im Homeoffice diesen Artikel verfasse.

Ein besonders hübsches Set aus Hoodie und Jogginghose gibt es momentan für knapp 15 Euro bei H&M (oben im Bild).

Tanja Comba
Tanja Comba kennt die heißesten Mode-Trends © rtl.de

Die Farbe mintgrün – bietet ein wenig Abwechslung im tristen Regengrau an manchen Tagen des Oktobers.

Zu meinen persönlichen Lieblings Anzügen gehören aber auch immer 🛒 die super stylischen Teile, die in Kooperation des Online-Magazins Glam-O-Meter mit dem Loungewear-Label Juvia entstehen (ein Hoodie ist auf dem Foto abgebildet). Oder die Jogging-Sets des umweltbewusst agierenden und total angesagten Lables Pangaia. 

Die Joggingsachen kriegen natürlich auch Ausgang und werden nicht nur zu Hause unter und Ausschluss der Öffentlichkeit getragen. Die Hose wird beispielsweise mit einem Blazer und coolen Stiefeletten zum Straßen tauglichen Outfit. Der Hoodie mit Lederrock- oder – Hose kombiniert kann auch einiges.

Hoodie von Juvia
Ein schicker Oversized-Hoodie des Loungewear-Labels Juvia © Juvia

Auch das nächste Trendteil zahlt erstmal an sich, nicht gerade auf einen besonders weiblichen Look ein. Aber dafür geht es auch hierbei mega bequem zu. Die Rede ist von mittelhohen Stiefeln in Chelsea Optik. Mit einer besonders dicken Gummisohle. Und die sorgt dafür, dass unsere Füße nicht gleich total auskühlen, jetzt wo die Temperaturen ungemütlicher werden.

Der Hype um solche sogenannten Chunky Boots begann im vergangenen Jahr als Bottega Veneta und Prada besonders klobige Modelle auf den Markt brachten, die von jetzt auf gleich zum absoluten Megatrend avancierten und inzwischen vielfach kopiert sind.

Dieses 🛒 Modell von Mango (knapp 80 Euro) – und das ist das Neue – kommt in Beige daher und wirkt dadurch richtig edel. Bisher gab es die Chuncky Boots hauptsächlich in schwarz, jetzt aber kommen pastellige Farben ins Spiel.

Auch toll in Weiß mit Schwarz, 🛒 dieses Modell von Marc O’Polo* (der Preis: 149,95 Euro).

Marc O'Polo Boots
Diese Boots von Marc O'Polo sind absolute Hingucker © Marc O'Polo

Trend 2: Ausflug in die 90er - Bandanas are back

Als Dior Chef-Designerin Maria Grazia Chiuri ihre aktuelle Herbst-/Winterkollektion designte, muss sie dabei wohl Musik von Guns `N Roses gehört haben und von ihrer Zeit in den 90er-Jahren und Axl Rose geträumt haben. Denn die Looks, die sie kreiert hat und DAS Accessoire was dabei ins Auge fällt, wirken wie eine Hommage an Guns `N Roses Frontman Axl Rose in seiner Glanzzeit. Denn die Modells tragen in jedem Look Bandanas! Auf dem Kopf. Niemanden sonst verbindet man wohl so mit dem Bandana wie den Sänger, der die Tücher damals zu seinem Markenzeichen machte.

Und nun sind sie also wieder mega IN. Ich erinnere mich auch noch wie ich zum Ende meiner Schulzeit ständig mit Bandanas auf dem Kopf unterwegs war…

Da wir uns die zugegeben wunderschönen 2020er Dior-Bandanas vielleicht nicht leisten können und wollen, hier eine sehr süße Alternative im klassischen Bandana Muster, gesehen 🛒 bei About You* (ca. 23 Euro) und ein Seidentuch von Baur* (39,95 Euro).

Und wenn wir schon bei Axl Rose sind – mir fällt da direkt noch ein Kleidungsstück ein, das man direkt mit ihm verbindet: karierte Hemden.

Auch die sind, zwar in abgewandelter Form, in diesem Herbst nicht wegzudenken. Wir tragen sie als Shakets. Das Wort setzt sich zusammen aus Shirt und Jacket. Es ist eine Jacke, die geschnitten ist wie ein Shirt. Also mit aufgesetzten Taschen, Hemdkragen und Knopfleiste. Das Material der Shackets ist dicker und wärmender als die Hemden von Axl Rose und so werden sie zu idealen Übergangsjacken, die jeden Look total cool wirken lassen.

Und die wiederum passe auch wieder ganz prima zu unseren super bequemen Trendteilen: Jogginganzug und Chunky Boots…

Trend 3: Lack und Leder

Ok, Zeit die total gemütliche Fashion-Komfortzone doch noch kurz zu verlassen. Denn ich habe 🛒 diesen Lackrock hier entdeckt.

Was für ein Hingucker! Teile in Lackleder-Optik sind gerade überall in den Geschäften und Online Shops zu finden und total en vogue – wie 🛒 dieses hier von Baur* (erhältlich für 149,99 Euro).

Lackhose von Baur
Diese Lackhose von Baur macht richtig Eindruck © Baur

Das heißt nicht, dass die Lack Teile nicht auch gemütlich sein können, sie sehen nur nicht auf den ersten Blick nach der puren Gemütlichkeit aus…

Damit der Trend nicht so rüberkommt wie er erstmal klingt, kombinieren wir dazu entweder sehr elegante Teile wie Schluppenbluse und Blazer oder weit geschnittene Kuschel-Pullover, die uns schön warm halten. Und da isses wieder – so richtig gemütlich alles.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.​