Extremer Schneesturm!

Monster-Orkan zwischen Island und Grönland mit Böen über 200 km/h

Jede Menge Tiefs tummeln sich auf dem Nordatlantik

Tief XENUS über Island sorgt im Zusammenspiel mit einem starken Hoch über Nordgrönland derzeit für extreme Windgeschwindigkeiten über dem Meer zwischen Island und Grönland (auch Dänemarkstrasse genannt und ist die Verbindung zwischen Atlantik und Europäischen Polarmeer).

Auf Island wurden am Dienstagnachmittag weit über 200 km/h gemessen. Am Rand von XENUS entstand YOGI, das uns am Mittwoch einen weiteren Herbststurm in den Norden schickt. Auch hier sind Orkanböen möglich, die aber weit unter den Geschwindigkeiten auf Island liegen. Aus dem Norden und Nordosten von Island werden starke Schneestürme gemeldet.

So geht das mit dem Sturm auf Island weiter

Prognose: Maximale Windböen für den Nordatlantik
Extreme Windgeschwindigkeiten gibt es derzeit zwischen Island und Grönland © wetter.de

Tweet: Straßen wurden vorsorglich im Norden Islands gesperrt

Tweet: Schwerer Schneesturm im Norden Islands

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

(oha)