Achtung, explosiv!

So gefährlich sind Cola, Wasser & Co. bei Hitze

Getränkeflaschen und -dosen können bei Hitze explodieren

Viel trinken ist das A und O, um gut durch die Sommerhitze zu kommen. Und auch Deo hat man bei diesen schweißtreibenden Temperaturen gerne überall dabei. Aber Vorsicht: Das kann richtig gefährlich werden. Denn vor allem im Auto unterschätzen viele, wie heiß es wirklich wird. Was dann mit einer einfachen Cola-Dose oder Sprudelflasche passieren kann, sehen Sie in unserem Test im Video!

Deshalb sollten Sie alten Saft immer wegschütten

Sie trauen dem angebrochenen Saft nach ein paar Tagen nicht mehr? Dann sollten Sie ihn auf keinen Fall länger irgendwo herumstehen lassen und auch nicht in der Flasche in den Müll befördern, sondern vorher ausleeren. Erst kürzlich klagte ein 28-Jähriger aus Wien über seinen „explodierten“ Abfalleimer, wie „Heute“ berichtet. Der Physiker Werner Gruber erklärt in der Zeitung: „Bei Temperaturen zwischen 28 und 35 Grad herrschen optimale Bedingungen für Pilzwachstum.“

Deshalb ginge nicht nur Hefeteig bei Wärme gut auf, sondern auch Fruchtsäfte: Schimmel und Bakterien haben in diesem Fall offenbar so viel CO2 produziert, dass die Plastikflasche durch den immer größer werdenden Druck zerplatzte. Ähnliches passierte einer RTL-Redakteurin mit einer Flasche voll selbstgepresstem Apfelsaft: Die Glasflasche explodierte mit einem lauten Knall – zum Glück befand sich in diesem Moment niemand in ihrer Nähe, sodass die einzige Folge eine riesige Sauerei in der Küche war.

Auch klares Wasser kann brandgefährlich sein

Trinken bei Hitze
Klares Wasser kann das Sonnenlicht wie ein Lupe bündeln © deutsche presse agentur

Für den Fall der Fälle immer eine Wasserflasche im Auto lassen? Das könnte Folgen haben: Das Licht wird durch die Wand der Flasche und das Wasser gebündelt und leitet die Hitze auf einen kleinen Punkt im dahinterliegenden Stoff weiter. Dadurch steigt die Temperatur des Materials binnen Sekunden stark an – es kann zum Brand kommen! „Besonders gefährlich sind Glasflaschen, hier ist die Lupenwirkung ausgeprägter," bestätigt Tobias Reuther von der Feuerwehr München. 

Wie unser Video zeigt, können Flaschen mit kohlensäurehaltigen Getränken außerdem durch die steigende Hitze explodieren. Und auch, wenn sich dabei nur der Deckel mit einem Knall löst und die Flüssigkeit herausspritzt: Der Schreck darüber könnte leicht ablenken und zu Unfällen führen.

Vorsicht bei Desinfektionsmittel

Inzwischen benutzen wir es dank Corona überall: Desinfektionsmittel. Die Feuerwehr des US-Bundesstaats Wisconsin warnte jedoch davor, es an heißen Tagen im Auto zu lassen: Durch den enthaltenen Alkohol sei die Flüssigkeit entflammbar. Auch hier bestehe also durch den Lupen-Effekt Brandgefahr.