Experten: Extreme Wetterereignisse nehmen zu

Klimaexperten warnen vor der Zunahme von extremen Wetterereignissen wie Hitzewellen und Überschwemmungen in Deutschland. Sie forderten den Bund, die Länder, Kommunen und Unternehmen auf, sich frühzeitig auf die Folgen des Klimawandels einzustellen.

"Experten sind sich einig, dass der Klimawandel nicht mehr komplett gestoppt werden kann", sagte der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth auf einer Konferenz in Dessau-Roßlau. Es gehe darum, ihn und die Folgen zu beherrschen. So müsste er bei Investitionen in den Bau von Gebäuden, Straßen und Kraftwerken stärker berücksichtigt werden.