Schmutzige Geheimnisse

Ex-Hotelangestellte deckt auf: Warum Sie auf Ihrem Zimmer nie (!) aus einem Glas trinken sollten

In einem Hotelzimmer steht eine Kaffeemaschine mitsamt Tassen und Gläsern bereit, damit Gäste sich nach ihrer Ankunft wohlfühlen können.
Im Hotelzimmer einen Schluck Wasser aus dem bereitgestellten Glas trinken? Keine gute Idee! © gece33

Geständnisse einer ehemaligen Hotelangestellten...

Im Urlaub angekommen, heißt es: endlich relaxen! Und hat man dann das Hotelzimmer bezogen, stehen schon die Kaffeemaschine und eine Flasche Wasser samt Gläsern parat. Eine willkommene Wohltat – oder etwa nicht? Die TikTok-Userin und Ex-Hotelangestellte Janessa Richards hat auf ihrem Kanal erklärt, warum Sie diese Gläser besser stehen lassen sollten.

Was stimmt nicht mit den Gläsern?

Aber was ist denn schon dabei, wenn man sich ein frisches Glas Wasser aus den extra für einen bereitgestellten Gläsern genehmigt? „Ich würde Ihnen nicht empfehlen, aus diesen Gläsern zu trinken, da sie zwischen den Gästen oft nicht gewechselt werden“, erklärt die Ex-Hotelangestellte in ihrem Posting vom 4. November. Der Grund: Solange die Gläser nämlich sauber aussehen, könnte es mitunter sein, dass das Hotelpersonal sie nicht austauscht, weil sie davon ausgehen, dass die vorherigen Gäste sie tatsächlich nicht benutzt haben: „Wenn sie benutzt wurden, werden sie natürlich durch saubere Gläser ersetzt. Aber wenn sie so aussehen, als ob sie nicht angerührt wurden, lassen sie sie für den nächsten Gast genauso stehen.“

Die Vorstellung, aus Gläsern von Fremden zu trinken, ist sowieso schon eklig genug, aber in Zeiten von Corona eine wirklich schlechte Idee.

Lese-Tipp: Stewardess rät – was Sie für einen entspannten Hotelaufenthalt immer dabei haben sollten

Nach einer Reise aufs Bett fallen lassen? Besser nicht!

Eine Geschäftsfrau liegt mitsamt ihren Klamotten auf ihrem Hotelbett und scheint völlig erschöpft zu sein.
Hach, wie schön! Im Hotelzimmer angekommen und erst einmal aufs Bett fallen lassen? Das können Sie an sich tun - es gibt nur eine Kleinigkeit zu beachten. © mladen mitrinovic

Gut, also kein Glas Wasser trinken. Weil die Anreise so lang war, wird der Koffer erst einmal zur Seite geschoben und sich aufs Bett geschmissen. Schließlich muss man ja erst einmal testen, ob es sich bequem liegt. Und ein paar Minuten ausruhen dürften doch jetzt, wo man gerade im Urlaub angekommen ist, auch drin sein, oder?

Besser nicht. Es gibt eine wichtige Tätigkeit, die Sie vorher unbedingt tun sollten: die Tagesdecke vom Bett nehmen und irgendwo im Zimmer verstauen. Janessa Richards erklärt in einem weiteren TikTok-Video: „Die meisten Hotels waschen auch ihre Tagesdecken nicht regelmäßig. Und mit regelmäßig meine ich zwischen den Gästen. Sie waschen sie vielleicht einmal im Jahr, was wirklich eklig ist. Das Erste, was Sie daher tun sollten, wenn Sie Ihr Hotelzimmer betreten, ist, die Tagesdecke abzuziehen!“

Die Teppichböden sind vielleicht nicht ganz so sauber, wie Sie denken...

Ein Geschäftsmann zieht in seinem Hotelzimmer seine Schuhe an.
Barfuß im Hotel rumlaufen? Auch keine gute Idee! © alvarez, LUIS ALVAREZ

Vom Hotel-Badezimmer barfuß zurück ins Zimmer und zum Schrank gehen, um sich anzuziehen? Völlig normal. Ein Familienmitglied im Zimmer nebenan besuchen und mal eben auf Socken über den Hotelflur laufen? Diese Situation dürfte dem ein oder anderen bestimmt bekannt sein. Aber auch davon rät die 26-Jährige ab: „Barfuß auf dem Teppichboden im Hotel oder im Hotelzimmer rumlaufen ist echt eklig, Leute! Natürlich wird regelmäßig, zum Beispiel wenn es einen Gast-Wechsel gibt, gestaubsaugt. Aber eine gründliche Tiefeinreinigung gibt’s selten – vielleicht einmal im Jahr.“

Daher sollten Sie in Zukunft also besser Ihre Socken oder Hausschuhe anlassen. Wenn Sie auf den Hotelfluren unterwegs sind, wo reger Betrieb herrscht, ziehen Sie sogar am besten direkt Ihre Schuhe an.

Janessa Richards betont allerdings, dass all diese Empfehlungen auf ihren eigenen Erfahrungen basieren. Trotzdem ist eines klar: Im nächsten Urlaub betrachten wir einige Situationen in einem ganz anderen Licht. (vdü)

Lese-Tipp: Das gefährlichste Hotel der Welt – hier sollten keine Angsthasen übernachten!