Winter ist back - Tolle Schneebilder

Es schneit bis auf 1.000 Meter: Wieder neuer Wintereinbruch in den Alpen

Wer hoch hinaus will, braucht Winterausrüstung

Der Winter 2020/21 legt früh los. Schon Mitte Oktober hatte ja eine sogenannte Vb-Lage (sprich 5b) den Schnee bis ins Erzgebirge und auf den Brocken gebracht. Jetzt hat es in den Alpen wieder bis auf weniger als 1.000 Meter geschneit. Lange wird der Schnee nicht liegen bleiben, aber natürlich bringt er tolle Fotomotive, wenn die Wälder bunt sind und die Gipfel weiß. Und: Am Wochenende wird das Wetter in den Alpen toll. Kameras raus! Nur Vorsicht bei Klettertouren. Der Boden ist sehr nass und im Schnee ist die Rutschgefahr natürlich besonders hoch – ob beim Wandern oder bei der Anfahrt mit dem Auto. Hier im Video die aktuellen Bilder vom Schnee in den Alpen.

In Österreich Schnee teilweise bis in die Täler

Unweit vom Bodensee sieht es derzeit winterlich aus. Diese Aufnahme ist aus St. Margrethenberg in St. Gallen in der Schweiz
Unweit vom Bodensee sieht es derzeit winterlich aus. Diese Aufnahme ist aus St. Margrethenberg in St. Gallen in der Schweiz © dpa, Gian Ehrenzeller, ge fgj

Nicht nur in den deutschen Alpen hat es geschneit. Auch die Schweizer und die Südtiroler bekamen ihre Ladung Schnee ab. Ordentlich runter kam es auch in Österreich. Auf der Alpen-Nordseite schneite es bis auf 700 Meter runter. Sogar im Inntal wurde es weiß.

Allerdings wird es nun wieder etwas wärmer, der Winter zieht sich in die höheren Lagen zurück und die Schneefallgrenze steigt auf 1.500 bis 2.000 Meter. 

So wird das Wetter am Wochenende

Keine schlechten Aussichten auf Weiße Weihnachten

So wird das Wetter in Österreich

Auch in den französischen Alpen fiel viel Schnee

Die Alpengipfel haben schon ordentlich Schnee

Wie kräftig die Niederschläge ausfielen, zeigen die 24-stündigen Niederschlagssummen, die in den Alpen recht verbreitet bei 30 bis 50 l/qm lagen. In Staulagen, beispielsweise im Tessin und in der Lombardei, kamen sogar Mengen zwischen 50 und 90 l/qm zusammen.

In den Hochlagen der Alpen ab etwa 1.500 m, wo ein größerer Teil der Niederschläge als Schnee herunterkam, wurden am Dienstagmorgen ordentliche Neuschneezuwächse gemeldet. Hier ein paar ausgewählte Berggipfel: 

Pitztaler Gletscher (Österreich, 2.864 m) 29 cm

Grimsel Hospiz (CH, 1.980 m) 25 cm

Alpinzentrum Rudol. (Österreich, 2.317 m) 25 cm

Zugspitze (D, 2.965 m) 22 cm

Am Wochenende erwarten wir Knaller-Wetter in den Bergen

So sah es schon Ende September in der Schweiz aus - und so wird es auch am Wochenende wieder aussehen, auch in den deutschen Alpen.
So sah es schon Ende September in der Schweiz aus - und so wird es auch am Wochenende wieder aussehen, auch in den deutschen Alpen. © dpa, Laurent Gillieron, mtf nwi

Wer aber am Wochenende in die Alpen fährt, der wird dort mit tollem Wetter belohnt. Die Wälder bunt verfärbt, der Himmel blau und die Berggipfel weiß – so wie es schon vor knapp zwei Wochen in den Alpen war. Hier nochmal ein Foto als Erinnerung.