Es ist wieder Zeit für Wünsche: Sternschnuppen Leoniden kommen

Sternschnuppen: Heute lohnt sich der Blick in den Himmel
Sternschnuppen: Heute lohnt sich der Blick in den Himmel Sternschnuppenregen der Leoniden erreicht sein Maximum 00:00:24
00:00 | 00:00:24

Der Sternschnuppenregen der Leoniden erreicht sein Maximum

Heute Nacht lohnt es sich in den Himmel zu schauen. Denn die Leoniden erreichen von Freitag auf Samstag ihren Höhepunkt. In diesem Jahr rechnen Experten wie schon im Vorjahr mit bis zu 20 Sternschnuppen pro Stunde.

Freie Sicht auf die Leoniden? Stellenweise gutes Wetter

"Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört", erklärt der Vorsitzende der Vereinigung der Sternfreunde e. V. Sven Melchert. Unter den Sternschnuppen seien auch besonders helle Exemplare zu erwarten. 

Prima, der Mond macht uns schon mal keinen Strich durch die Rechnung. Wie sieht es beim Wetter aus? 

In der Mitte und im Norden Deutschlands dürfte der Himmel ziemlich wolkenfrei werden, so dass dem Blick nach oben nichts im Wege steht. Im Süden Deutschlands stehen die Chancen dagegen schlechter. 

Die beste Zeit zur Beobachtung ist übrigens in den dunklen Morgenstunden vor Sonnenaufgang. Einfach hochgucken, Richtung Süden/Südosten.

Der berühmteste Meteorstrom: Was sind die Leoniden?

Die Leoniden sind der vielleicht berühmteste Meteorstrom. Ihren Höhepunkt erreichen die Leoniden jährlich um den 17. November herum. Ursache dieses Himmelsschauspiels sind die Trümmerteile des Kometen 55P/Tempel-Tuttle. Sie treten in die Erdatmosphäre ein, wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn einmal pro Jahr mit der Teilchenwolke kollidiert. Für Beobachter scheint der Ursprung aller dieser Sternschnuppen im Sternbild Löwe (lat. Leo) zu liegen. Von ihm haben die Leoniden auch ihren Namen.

In manchen Jahren fällt das Himmelsspektakel sehr spektakulär aus, dann regnet es mehrere tausend Sternschnuppen pro Stunde. Dies ist durchschnittlich alle 33 Jahre der Fall, wenn die Erde das Zentrum der Teilchenwolke kreuzt (das nächste Mal im November 2031).

In diesem Jahr rechnen Experten mit etwa 20 Sternschnuppen pro Stunde. Wer es heute Nacht verpasst, hat noch bis Ende November die Chance auf weitere Sternschnuppen. Denn bis zum 29. November sind die Leoniden aktiv. 

Danach werden um den 12./13. Dezember herum die Geminiden erwartet, die aktiver als die Leoniden sind.

Faszinierende Sternschnuppe im Süden Deutschlands
Faszinierende Sternschnuppe im Süden Deutschlands Sternschnuppe bringt Menschen im Süden zum Staunen 00:00:20
00:00 | 00:00:20

Ungewöhnlichem Himmelsblitz über Süddeutschland am Dienstag

Erst am Dienstagabend hatte ein helles Licht über Süddeutschland für Aufsehen gesorgt - dabei könnte es sich um eine besonders große und verfrühte Leonide gehandelt haben. Im Video können Sie sich diesen spektakulären Besuch aus dem All noch einmal ansehen.