Erste Bußgelder gegen Klima-Schüler verhängt

Schüler halten Schilder auf einer «Fridays For Future»-Demo
Schüler demonstrieren mit Schildern bei einer "Fridays For Future"-Demonstration. Foto: Federico Gambarini/Archivbild © deutsche presse agentur

Die Schüler sollen unentschuldigt gefehlt haben

Bisher gab es nur Drohungen von Schulen und Schulämtern, aber jetzt machen die Beamten ernst - zumindest in Mannheim. Dort wurden Bußgelder gegen Schüler verhängt, die statt in den Unterricht zu gehen, an "Fridays for Future"-Demos teilgenommen haben. 88,50 Euro sollen die Eltern zahlen, bestätigte das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe am Mittwoch. 

Vier Familien betroffen

Nach einem Bericht des "Mannheimer Morgen" geht es um das unentschuldigte Fehlen von Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasium im Mannheimer Stadtteil Vogelstang in jeweils zwei Stunden am 24. Mai. Einen Antrag auf Befreiung vom Unterricht hatten die betroffenen vier Familien nach Angaben des Regierungspräsidiums nicht gestellt.

Der Klassenlehrer habe sie schriftlich darüber informiert, welche Konsequenzen ein unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht hat. Auch mit den Schülern seien mehrfach Gespräche geführt worden, teilte die Behörde weiter mit.

Das kostet Fridays for Future
Das kostet Fridays for Future CO2-Steuer 00:43

"Fridays for Future" will Spenden sammeln

12.07.2019, Nordrhein-Westfalen, Köln: Schüler und Studenten ziehen nach der Abschlusskundgebung einer Fridays for Future-Demonstration auf dem Alter Markt durch die Innenstadt. Klimaschützer von "Fridays for Future" hatten hier fünf Tage lang nonsto
"Fridays for Future"-Demonstration in Köln. © dpa, Rolf Vennenbernd, ve kde

Nach Angaben der Mannheimer "Fridays for Future"-Organisation sollen an diesem Freitag Spenden gesammelt werden, um die Bußgelder zu bezahlen. Bei den Demonstrationen jeden Freitag setzen sich die Schüler für einen konsequenten Klimaschutz ein und lassen dafür auch den Unterricht ausfallen. Den Anstoß für die Bewegung hatte die junge Schwedin Greta Thunberg gegeben.