Erschreckende Feinstaubwerte fast wie in China: Inversionslage verschlimmert Emissionen aus Straßenverkehr

Feinstaubalarm.
Erneut Feinstaubalarm in Stuttgart. Die Kessellage begünstigt die hohe Konzentration. Deshalb verlangt die Deutsche Umwelthilfe Fahrverbote für Diesel-Autos. © dpa, Franziska Kraufmann, frk fdt

Wir alle kennen die Bilder aus Peking: Menschen mit Atemschutzmasken laufen durch die Städte, die Sicht beträgt weniger als 25 Meter und alle stellen sich mit ihren Autos in den Stau. Gesundheitsgefährdende Werte gibt es momentan auch in Deutschland - vor allem im Süden. Die Werte sind sogar nicht mehr weit von denen in China entfernt.

Fahrverbote schon in Paris oder Oslo

Erschreckende Feinstaubwerte fast wie in China: Inversionslage verschlimmert Emissionen aus Straßenverkehr
Ein Bild wie aus dem Märchen: Nebel an der Burg Hohenzollern. © dpa, Roland Beck

Hauptverursacher sind Emissionen aus dem Straßenverkehr und Kleinfeuerungsanlagen wie Kaminöfen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) warnte, dass in manchen Städten der EU-Tagesrichtwert um mehr als das Dreifache überschritten worden sei. Besonders betroffen seien Stuttgart, München und Passau. Die Umwelthilfe rät zu kurzfristigen Fahrverboten für Dieselfahrzeuge. Außerdem müssten Nutzungsverbote für Kaminöfen ausgesprochen werden. 

Städte wie Paris oder Oslo haben in den vergangenen Tagen bereits reagiert und Fahrverbote durchgesetzt. Denn die mit Feinstaub belastete Luft gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung. Kurzfristig ist mit Atemwegsbeschwerden zu rechnen, langfristig könnten sogar Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma oder sogar Krebs die Folge sein. 

Inversionslage beschert Fotografen auf den Bergen herrliche Motive

Erschreckende Feinstaubwerte fast wie in China: Inversionslage verschlimmert Emissionen aus Straßenverkehr
Inversionswetterlage im Schwarzwald. © dpa, A2070 Rolf Haid

Wegen der windschwachen Hochdrucklage bleiben die Abgase in Bodennähe. Die warme Luft in den höheren Schichten (Inversion) verhindert, dass die Schadstoffe sich zügig in der Atmosphäre verteilen.

Besonders betroffen ist immer wieder Stuttgart, denn die Kessellage der Stadt begünstigt bei Inversion die hohen Feinstaubwerte. Die Inversionslage beschert Fotografen auf den Bergen immer herrliche Motive, doch in den Städten ist sie durch die hohe Feinstaubbelastung eine enorme gesundheitliche Gefahr. Denn die Partikel, die wir über die Lunge aufnehmen, werden nicht wieder ausgeschieden.