Erkältung in 24 Stunden loswerden? So funktioniert der Genesungstrick

Der Anti-Schnupfen-Plan von Ron Eccles

Der Hals tut weh, die Nase läuft und dazu plagt Sie auch noch die ganze Nacht ein starker Husten? Symptome einer hartnäckigen Erkältung, mit der sich viele gerade jetzt viele herumplagen. Laut eines britischen Professors soll das Ganze schon nach 24 Stunden wieder vorbei sein können. Aber klappt das wirklich? RTL-Reporterin Annika Schwab hat die Anti-Schnupfen-Tipps des Mediziners ausprobiert.

So werden Sie schnell wieder fit

7 Uhr: Heiße Dusche. Sie soll wie Inhalieren wirken. Heißer Dampf löst den Schleim und beruhigt gereizte Atemwege.

8 Uhr: Frühstück mit Müsli. Die Kombination aus Vollkorn-Haferflocken, Nüssen, dunklen Trauben, Blaubeeren, Äpfeln und Naturjoghurt mit einem frisch gepressten O-Saft gilt als Vitamin-C-Kick und fördert die Eisen-Aufnahme.

10 Uhr: Thymian-Tee mit Honig. Thymian soll den Cortisol-Spiegel senken und dem Immun-System helfen, besser zu arbeiten.

Mit Knoblauch die Erkältung schnell loswerden?

12 Uhr: Raus an die frische Luft für einen kleinen Spaziergang.

13 Uhr: Hühner-Suppe für den Eiweiß-Kick, den der Körper zur Viren-Abwehr braucht.

15 Uhr: Ein weiteres Mal Tee trinken und ein Glas O-Saft.

18 Uhr: Zum Abendessen gibt es Pfannen-Gemüse mit Ingwer, Chili, Knoblauch und Curry. So sollen die Atemwege gereinigt und Bakterien zerstört werden.

21:30 Uhr: Vor dem Schlafengehen soll ein 37 Grad warmes Fußbad mit drei Esslöffeln Senfmehl die Durchblutung ankurbeln und letzte Bakterienreste beseitigen.

Ob unsere Reporterin nach diesem Tagesablauf wirklich am nächsten Morgen wieder gesund und munter war? Das verraten wir Ihnen im Video.