Endlich Sonne am Wochenende: Hochdruck bringt klares, kaltes Wetter

Ab in die Sonne - Vitamin D tanken

In den zurückliegenden Wochen sind wir nicht gerade mit Sonne verwöhnt worden. In manchen Regionen wie dem Erzgebirge oder dem nördlichen Sachsen haben die Menschen die Sonne fast gar nicht zu Gesicht bekommen im Jahr 2019. Das schlägt natürlich aufs Gemüt. Jetzt ist aber endlich Änderung in Sicht: Das Wochenende bringt Sonne satt - mit ein paar Einschränkungen.

Ganz viel Sonne

Über das gesamte Wochenende wird die Sonne sich zeigen, bundesweit. Der Samstag hat uns schon 7 Stunden Sonnenschein am Stück gebracht, und auch der Sonntag verspricht so einiges, allerdings mit ein paar Einschrämkungen. 

Am Sonntag viel Sonne, nur der Südwesten ist gekniffen

16.01.2019, Bayern, München: Die vom Schnee teilweise bedeckte Wallberg-Kapelle "Heilig Kreuz" steht auf dem Wallberg vor dem Alpenpanorama. Nach Tagelangen heftigen Schneefall im Süden Bayerns scheint über dem Freistaat wieder die Sonne. Foto: Peter
Herrlicher Sonnenschein über dem Wallberg bei Rottach-Egern in Bayern. Solche Bilder wird es am Wochenende wieder geben. © dpa, Peter Kneffel, kne tba

Dieses Wochenende ist wirklich jede Region mal dran. Im Norden und Osten sind bis zu 6 Stunden Sonne drin, sogar 7 im Rheinland und in Niedersachsen. Das heißt für Harz und Sauerland: Ab auf die Piste, Sonnenbrille nicht vergessen, das wird super. Nur der sonst so sonnige Südwesten schaut am Sonntag in die Röhre: Da liegen dichte Wolken, die auch den ein oder anderen Schneeschauer bringen können. 

Alles in allem aber ein prima kaltes, klares Winter-Wochenende. Vorsicht allerdings vor den wirklich frostigen Nächten. Örtlich sind über dem Schnee unter -10 Grad möglich!