Quarantäne, Testpflicht und Co.

Einreise nach Deutschland: Was jetzt für Geimpfte, Ungeimpfte & Kinder gilt

Diese Test-Regeln müssen Reisende auf dem Weg nach Deutschland beachten.
Diese Test-Regeln müssen Reisende auf dem Weg nach Deutschland beachten. © iStockphoto, mikimad

Seit 1. August gilt die generelle Nachweispflicht

Um einer stärkeren Verbreitung des Coronavirus durch Urlaubs-Rückkehrer und andere Einreisende vorzubeugen, hat Deutschland die Einreise-Regeln verschärft: Während Reiserückkehrer vor dem 1. August nur bei der Einreise aus einem Risikogebiet nachweisen mussten, dass sie negativ getestet, geimpft oder genesen sind, gilt nun eine generelle Nachweispflicht. Wie genau die aussieht, zeigen wir hier auf einen Blick.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Die Einreise-Regeln im Überblick

Die neue Nachweispflicht bedeutet: Alle ab zwölf Jahren müssen bei der Einreise belegen können, dass bei ihnen das Corona-Übertragungsrisiko verringert ist. Das geht mit dem Nachweis einer Impfung, einem Nachweis als Genesener oder einem negativen Testergebnis. Diese Vorgabe gab es schon für alle Flugpassagiere, nun gilt sie auch für Einreisen per Auto, Bahn oder Schiff.

Was genau jedoch für Ihren individuellen Fall gilt – ob Sie bei der Ein- oder Rückreise nach Deutschland einen Test vorlegen, sich in Quarantäne begeben oder vorab eine digitale Anmeldung einreichen müssen – hängt von verschiedenen Faktoren ab- Zum Beispiel davon, ob Sie aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen. Zudem unterscheiden sich in einige Fällen die Regeln für Geimpfte und Genesene, Ungeimpfte und Kinder unter zwölf Jahren.

Klingt nach einem komplizierten Regel-Wirrwarr? Eine Grafik der Bundesregierung zeigt auf einen Blick, wie genau die Nachweispflicht für die verschiedenen Ausgangssituationen aussieht.

Übersicht Einreiseverordnung seit dem 1. Augst
Was bei Einreise nach Deutschland gilt, richtet sich nach dem jeweiligen Gebiet, aus dem Sie kommen. © Bundesregierung

Ein Beispiel: Sie reisen als geimpfte Person aus den Niederlanden (= Hochrisikogebiet) ein. Das bedeutet, dass Sie vorab eine digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de auszufüllen haben. Einen Corona-Test müssen Sie nicht machen und auch nicht in Quarantäne gehen.

Reisen Sie mit einem Kind unter 12 Jahren ein, so gilt für das Kind jedoch eine fünftägige Quarantänepflicht. Zudem muss auch für das Kind eine digitale Einreiseanmeldung vorliegen. Ein Corona-Test ist auch hier nicht nötig.

Welche Länder gelten aktuell als Hochrisiko- und Virusvariantengebiete?

Und es gibt noch eine Neuerung: Seit dem 1. August werden Risikogebiete nicht mehr in drei, sondern nur noch in zwei Kategorien eingeteilt – Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Doch was heißt die neue Einteilung der Länder für unseren Urlaub? Und was müssen Reisende bei ihrer Rückkehr beachten? Einen detaillierten Überblick geben wir Ihnen hier. (dpa/dhe)

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona