Strenger Dresscode in Duisburger Edeka

Einkaufen im Pyjama verboten! Marktleiter schmeißt Mutter und Kind raus

Auf einem Schild am Markteingang steht
"Normale Straßenkleidung!" Dieses Verbots-Schild ziert seit Kurzem den Eingang eines Edekas in Duisburg-Ruhrort. © Christoph Reichwein (crei)

Verbots-Schild am Eingang: "Normale Straßenkleidung"

Der Teil-Lockdown kommt, und damit für die meisten auch wieder viel Zeit zu Hause – Einkaufen in Jogginghose oder Schlafanzug vorprogrammiert. Doch wer in Duisburg wohnt, sollte sich zumindest für den Gang zum Edeka am Neumarkt etwas Richtiges anziehen. Am Eingang des Supermarkts wird seit kurzem nämlich auf einem Schild darauf hingewiesen, dass „Personen mit Morgenmantel oder Schlafanzug“ keinen Zutritt zum Geschäft haben.

Frau ging mit Pyjama, Morgenmantel und pinken Schlappen in den Supermarkt

​Auslöser für das ungewöhnliche Schild ist offenbar ein konkreter Vorfall: Mit Pyjama, gepunktetem Morgenmantel und pinken Schlappen spazierte eine 43-Jährige mit ihrer Tochter – ebenfalls im Schlafanzug – in den Laden in Duisburg-Ruhrort. Das gefiel dem Marktleiter gar nicht: Er warf die beiden komfortliebenden Damen kurzerhand aus seinem Markt. Zuerst hatte die „WAZ“ über den Vorfall berichtet.

Stimmen Sie ab!

Marktleiter: Schlafanzug widerspricht Hygiene

Schlafanzug-Einkäufe seien „aus hygienischen Gründen nicht akzeptabel“, so Edeka-Marktleiter Frank Schneider. „Ich will da keine Wiederholung.“ Es sei nicht die Zeit, „nachlässig“ zu sein, weder mit sich selbst, noch mit seinen Mitmenschen. „Wir sind in einer Phase, in der wir die Augen für andere auf machen müssen“, sagte der Marktleiter der „WAZ“. Normale Straßenkleidung, mehr verlange er nicht. 

Die Frau habe zwar „moppernd“ reagiert, als man sie des Ladens verwiesen habe. Sie sei aber in „normaler Straßenkleidung“ jederzeit wieder willkommen, betont Schneider im Gespräch mit RTL.

Rein rechtlich ist an dem Vorfall nichts zu kritisieren: „Grundsätzlich gilt das Hausrecht. Das heißt, der Ladeninhaber darf bestimmen, wie man dort einkaufen darf“, erklärt Rechtsanwalt Arndt Kempgens. Nur gegen das Gleichbehandlungsgesetz dürfe er nicht verstoßen.  

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie. 

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier