Drama ohne Ende in Japan: Sintflutartiger Regen und tödliche Fluten

Katastrophale Lage in Teilen Japans

Die Regenmengen, die in Teilen Japans bislang gefallen sind, haben schwere Erdrutsche und dramatische Überschwemmungen ausgelöst. Bei den Unwettern rund um die südliche Hauptinsel Kyushu sind inzwischen mindestens 52 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 200.000 Menschen wurden zuletzt aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen und Schutzräume aufzusuchen. Und die Katastrophe ist noch nicht vorbei. Lesen Sie weiter: Unsere Meteorologen bewerten die Regen-Vorhersagen für die kommenden Tage. Oben im Video können Sie sich ein Bild von den extremen Überflutungen machen.

Es ist noch lange nicht vorbei

Zu den heftigen Regenfällen der letzten Tage gesellt sich jetzt neues Ungemach. Dazu RTL-Meteorologe Björn Alexander: „Die Wettercomputer berechnen für den Süden Japans nochmals sintflutartige Regenfälle.“ 

Mit welchen Mengen müssen denn die Menschen dort vor Ort rechnen? „In den nächsten 10 bis 14 Tage sprechen wir hier nochmals von Regenspitzen, die über 800 Liter pro Quadratmeter bringen können.“ 

Kann man das mit den heimischen Regenmengen vergleichen? „In absehbarer Zeit fällt damit beispielsweise deutlich mehr Regen als in einem ganz Jahr in Berlin.“, so Alexander weiter.

Und zwar zusätzlich zu den gewaltigen Regenmengen, die bisher schon gefallen sind. 

Sehen Sie mehr:

  • Unten im Video gibt es den rasanten Anstieg der Regenvorhersage mit dem Vergleich zum Jahresniederschlag in Berlin
  • Die detaillierte Regenvorhersage für Japan

Im Video: Regen-Vorhersage für Japan

Egal ob daheim oder unterwegs: Nutzen Sie die neuesten Prognosen immer und überall

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Vorhersagen und Analysen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?