Doppel-Asteroid gilt als „potenziell gefährlich“

Asteroid mit eigenem Mond +++ Laut NASA „potenziell gefährlich" +++ Ankunft für Samstag berechnet

1999 KW4 ist unterwegs zu uns: Mit irrer Geschwindigkeit kommt der Riesen-Asteroid auf uns zugerast. Und er kommt nicht alleine: Er hat sogar einen eigenen Mond dabei. Die NASA stuft ihn als „potenziell gefährlich“ ein.

Denn dieser „Doppel-Asteroid“ saust in einer Entfernung von nur 0,03464 astronomischen Einheiten an der Erde vorbei. Hört sich nah an, ist es aber glücklicherweise nicht. Denn das sind immer noch über 5 Millionen Kilometer, was in etwa dem 13,5-fachen Abstand unseres Mondes zur Erde entspricht.

Asteroid „1999 KW4“ kommt wieder

1999 KW4 ist unterwegs zu uns: Mit irrer Geschwindigkeit kommt der Riesen-Asteroid auf uns zugerast.
1999 KW4 ist unterwegs zu uns: Mit irrer Geschwindigkeit kommt der Riesen-Asteroid auf uns zugerast. © iStockphoto

Mit bloßem Auge sehen werden wir den „Doppel-Asteroiden“ nicht. Die Bedingungen während der Annäherung des Asteroiden an die Erde sind schlecht, so dass er möglicherweise erst kurz vor der Annäherung beobachtet werden kann. Die echte Größe ist auch gar nicht so furchteinflößend. Der Hauptasteroid hat einen Durchmesser von gerade einmal 1,3 Kilometern, der Mond sogar nur einen Durchmesser von 450 Metern. Aber wenn er wirklich mit der Erde kollidieren würde, hätte das enorme Konsequenzen für uns alle.
 
Entdeckt wurde er im Jahre 1999 vom Lincoln Near-Earth Asteroid Research (LINEAR) in Socorro, New Mexiko. So kam er auch zu seinem Namen „1999 KW4“

Und er kommt wieder vorbei: Im Jahr 2036 wird es noch enger. Dann rauscht er mit 0,015 astronomischen Einheiten an uns vorbei. Ob wir das überleben werden? Mit Sicherheit, denn schon 1949 und 1984 war es ähnlich knapp.