Diese Lebensmittel helfen gegen das Schwitzen

Diese Lebensmittel helfen gegen starkes Schwitzen
Diese Lebensmittel helfen gegen starkes Schwitzen Tipps gegen Schweißausbrüche 00:57

Lebensmittel können das Schwitzen verringern

Mit dem Sommer kommt auch der Schweiß – wer kennt das nicht? Aber die gute Nachricht ist: Mit ein paar Tricks bekommt man das Schwitzen schnell in den Griff. Joghurt oder Pfefferminze spielen dabei zum Beispiel eine wichtige Rolle, diese zwei Lebensmittel wirken zum Beispiel bei hohen Temperaturen, denn sie kühlen den Körper. Was noch helfen kann, sehen Sie im Video.

Eine gesunde Ernährung ist wichtig

Eine hohe Schweißproduktion kann viele Gründe haben: hohe Temperaturen, Stress, die Hormonsituation im Körper und die genetische Veranlagung. Regelmäßig ein gutes Deo zu benutzen und die richtige Körperpflege ist zwar wichtig, aber auch die Nahrung spielt eine große Rolle. 

Warum schwitzen wir?

Wenn es draußen heiß wird, hat unser Körper schwer zu schuften, denn auch unsere Körpertemperatur steigt mit der Hitze. Unser Körper fühlt sich bei 37 Grad Celsius am wohlsten, um vernünftig zu funktionieren.

Wenn es uns zu heiß wird, wirft unser Körper seine eigene Klimaanlage an - die Nervenzellen senden einen Alarm ans Hirn, das dann die Schweißdrüsen aktiviert. Schweiß wird produziert, der durch unsere Poren an die erwärmte Hautoberfläche gelangt, wo er verdunstet und damit die Haut abkühlt. Überschüssige Wärme wird abgegeben und die Körpertemperatur reguliert sich wieder.