Diese 5 Lebensmittel reinigen unsere Leber

ARCHIV - 19.06.2018, Berlin: ILLUSTRATION - Frisches Gemüse liegt an einem Verkaufsstand in einer Markthalle. (zu dpa: «Bei Lebensmitteln verkaufen sich Gesundheit und Gewissen gut») Foto: Jens Büttner/zb/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Frisches Gemüse ist gut für die Leber. © dpa, Jens Büttner, jbu kde nic

Urlaub für die Leber!

Eine ungesunde Ernährung hat nicht nur Auswirkungen auf unseren Körper, sondern auch auf unsere Psyche. Funktionieren unsere lebenswichtigen Organe nicht richtig, merken wir das schnell an Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Eine Leber-freundliche Ernährung kommt da wie gerufen. Mit diesen fünf Lebensmitteln gelingt der Urlaub für die Leber besonders gut und natürlich.

Die Leber ist ein echter Alles-Könner

Die Leber ist unser zentrales Entgiftungsorgan und baut Stoffe auf und ab. Fettiges Essen und Alkohol hinterlassen Spuren im Körper und die Leber ist als Hauptakteur dafür verantwortlich, diese zu beseitigen. Außerdem reguliert sie unseren Stoffwechsel- und Energiehaushalt. Sie steuert den Zucker- und Fettstoffwechsel und speichert fettlösliche Vitamine, Eisen und viele Mineralstoffe.

Neben den Nieren baut die Leber auch Rückstände von Medikamenten ab. Also ist es an der Zeit, sie mit gesunden Lebensmitteln aufzubauen und ihr eine Auszeit von den schädlichen Giftstoffen zu geben. Neben einer allgemein gesunden Ernährung, mit wenig Alkohol und viel Gemüse, sind manche Gemüsesorten besonders gut für die Leber.

Video: So entsteht eine Fettleber

Im Video zeigen wir, wie es zu einer Fettleber kommen kann und was daran so gefährlich ist. 

So kommt es zu einer Fettleber
So kommt es zu einer Fettleber Zu viel Fett schädigt die Leber 01:20

Fünf besonders gesunde Lebensmittel


  • Brokkoli

​Brokkoli enthält viele Antioxidantien und Ballaststoffe. Im Mix mit den enthaltenen Vitaminen C und D boostet das grüne Gemüse die Regeneration unserer Leber geradezu. Zusätzlich regt Brokkoli die Reinigung des Darms an.

Tipp: Indem man ihn nur dünstet und nicht kocht, bleiben zudem mehr Vitamine und Mineralstoffe erhalten.

  • Süßkartoffeln

Günstig und gesund – das beschreibt die Süßkartoffel wohl am besten. Ähnlich wie Kürbis und Karotten enthalten sie reichlich Carotinoide. Die fangen freie Radikale ab, bevor sie in die Leber gelangen.

Tipp. Am besten mit wenig gesundem Pflanzen-Öl im Ofen zubereiten.

  • Kurkuma

Das orangefarbene Gewürz ist der Liebling unserer Leber. Es regt die Produktion von Magensaft und Galle an und unterstützt die Leber in der Fettverdauung. Dadurch wird Kurkuma zum echten Fettverbrenner und regt den Zellstoffwechsel an.

Tipp: Entweder als Gewürz für Gerichte oder in Smoothies mischen.

  • Rote Beete

Das kleine Kugelgemüse steckt voller Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen. Dadurch unterstützen sie das natürliche Gleichgewicht im Körper. Außerdem ist Pektin enthalten – der Pflanzenstoff hilft der Leber Giftstoffe zu entsorgen.

Tipp: Rote Beete ist roh am gesündesten – also am besten in den Salat oder Smoothie.

  • Bitteres Gemüse

Jetzt kommt die Vielfalt: Artischocken, Radicchio, Rosenkohl und Salbei kurbeln die Gallenproduktion an. Fett aus der Nahrung wird dadurch besser verträglich. Auch hohe Blutfettwerte können dadurch gesenkt werden.

Tipp: Einfach ab in den Salat oder im Mix mit anderem Gemüse servieren.