Die Wetteraussichten für Nord- und Ostsee von Karfreitag bis Ostermontag

Osterwetter an Nord- und Ostsee
Nord- und Ostsee zu Ostern: Frisch und recht trocken © dpa, Carsten Rehder

Wer über die Osterfeiertage ein paar schöne Stunden im rauen Klima von Nord- oder Ostsee verbringen möchte, kann das gut tun, muss aber abgehärtet sein. Der Wind weht bei Temperaturen von höchstens 10 Grad ganz schön frisch um die Nase. Sonne und Wolken im Wechsel liefern den dazugehörigen typischen Himmel am Meer. Die Wassertemperatur von 3 bis 6 Grad taugt natürlich noch überhaupt nicht zum Baden.

Deutschland:

Ziemlich frisch wird’s an den Küsten von Nord- und Ostsee von Karfreitag bis Ostermontag: Die Temperaturen liegen meist im einstelligen Bereich, zum Ostermontag hin können auch 10 Grad erreicht werden. Die Tage werden wechselnd bewölkt sein, der freundlichste Tag wird voraussichtlich der Ostermontag. Nach noch etwas Niederschlag an den Kartagen, scheinen die Osterfeiertage trocken zu bleiben. Der Norden und die ostfriesischen Inseln kommen schon am Karsamstag trocken davon. Wie immer bläst an der Küste ein frischer Wind mit teils starken Böen, meist aus Westen. Am Freitag kann er um Sylt auch Sturmstärke erreichen.

Dänemark:

In Dänemark können Sie sich nach Karfreitag auf sonnige, trockene Osterfeiertage freuen. Der Regen von bis zu 4 Litern/qm vom Freitag ist nämlich schon am Karsamstag durch und macht Platz für Sonnenschein satt. Im Norden des Landes scheint die Sonne bis zu 10 Stunden, je südlicher, desto mehr Wolken trüben den Himmel. Dafür wird es dort mit Werten knapp unter 10 Grad etwas wärmer als im Norden, wo es am Karfreitag auch nur 5 Grad werden können.

Polen:

So kühl wie in Dänemark wird es auch an der polnischen Ostseeküste. Von Karfreitag bis Ostermontag bleiben die Temperaturen im einstelligen Bereich – mit ganz leicht steigender Tendenz. Karfreitag und Karsamstag kann es noch ein bisschen regnen, die Osterfeiertage scheinen trocken zu bleiben. An allen Tagen ist es wechselnd bewölkt, der Wind weht von Tag zu Tag etwas schwächer aus nordöstlicher Richtung.

Belgien und Niederlande:

Die Küstenregionen von Belgien und den Niederlanden sind nicht das schlechteste Ziel über die Ostertage. Am Karfreitag kommt noch ein wenig Regen herunter, die anderen Tage bleiben voraussichtlich trocken. So werden die Tage ab Karsamstag auch sonniger und Strandspaziergängen steht nichts im Wege. Vorausgesetzt Sie haben die richtige Ausrüstung. Denn bei Temperaturen bis höchstens 10 Grad weht ein strammer Westwind. Am Ostermontag lässt der Wind etwas nach.

(Stand 27.03.)