Die Gefahrenlage zur Hitze: Orkanböen und Tornados können nicht ausgeschlossen werden

Die Gefahrenlage zur Hitze: Orkanböen und Tornados können nicht ausgeschlossen werden

Weiter Hitze- und Unwetterwarnungen

Die Kaltfront eines Tiefs über Südskandinavien hat den Norden und die Mitte Deutschlands überquert und wird nun über dem äußersten Süden Deutschlands stationär. Während hinter der Kaltfront etwas kühlere und stabil geschichtete Luft einfließt, bleibt am Alpenrand die heiße und gewitterträchtige Luftmasse liegen.

Bis in den Vormittag hinein gibt es an den Alpen, im angrenzenden Vorland und in Ostsachsen noch einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen über 15 mm in kurzer Zeit sowie kleinkörnigem Hagel.

Während die Gewitter in Sachsen bald ostwärts abziehen, lebt die Gewittertätigkeit nach kurzer Beruhigung am späten Vormittag und um die Mittagszeit an den Alpen sowie im angrenzenden Alpenvorland in den Nachmittagsstunden wieder auf, eventuell kann es auch im Bayerischen Wald noch einmal Gewitter geben. Lokal eng begrenzt sind dann erneut Starkregen bis 25 mm in einer Stunde und Hagel möglich, Unwetter sind vor allen an den Alpen und bzgl. Starkregens nicht ausgeschlossen.

In der Nordhälfte ist es heute windig, wobei an den Küsten und im unmittelbar angrenzenden Binnenland starke Böen (um 55 km/h, Bft 7) aus West möglich sind. An exponierten Küstenabschnitten gibt es auch stürmische Böen Bft 8, bis 70 km/h. Zum Nachmittag und Abend hin nimmt der Wind zunächst an der Nord- und später auch an der Ostsee ab.

Im Süden herrscht heute gebietsweise noch eine starke Wärmebelastung.

In der Nacht zum Dienstag fallen die letzten Gewitter an den Alpen in sich zusammen. Dann sind keine Warnungen mehr erforderlich.

Warnung vor Gewitter:

In Ostsachsen und im äußersten Südosten teils kräftige Gewitter. Dabei sind lokal eng begrenzt Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Hagel möglich.

Warnung vor Windböen / stürmischen Böen:

An den Küsten Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus West. An einzelnen exponierten Küstenabschnitten stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8)

Warnung vor Hitze:

Am Montag im äußersten Süden starke Wärmebelastung durch gefühlte Temperaturen über 34 Grad.

Quelle: DWD