Die Blitzhauptstadt Deutschlands 2014

Gewitter und Blitze: Hier besteht höchste Gefahr!

An starken Gewittertagen zucken mehr als 200.000 Blitze durch den Himmel über Deutschland. Die regionalen Unterschiede sind dabei sehr groß.

Die Blitzhauptstadt Deutschlands 2014
© dpa, Julian Stratenschulte

Im Jahr 2014 war Cottbus die Hauptstadt der Blitzeinschläge in Deutschland. Auf jeden Quadratkilometer der brandenburgischen Stadt gingen 2014 rechnerisch gut 8,4 Blitze nieder. Die wenigsten Blitze, die Kontakt mit der Erdoberfläche oder Gebäuden haben, gab es im ostfriesischen Aurich und im niederbayerischen Passau. Dort sind es 0,23 Einschläge je Quadratkilometer gewesen, teilte Siemens der dpa am Mittwoch in Karlsruhe mit. Im vergangenen Jahr zählte Siemens fast 623.000 Einschläge.

Die Werte schwanken von Jahr zu Jahr stark. Im Jahr 2013 war das oberfränkische Coburg die Blitz-Hauptstadt Deutschlands. Damals war die Gesamtzahl der Einschläge mit gut 542.000 deutlich geringer. Es gab aber auch schon Jahre wie 2007, in denen mehr als eine Million Blitze in Deutschland einschlugen.

Das Jahr 2015 wird die beiden Werte aus den letzten beiden Jahren wohl toppen können. Allein an einem Tag (05.07.) wurden schon rund 300.000 Blitze gezählt.