Der Wettertrend vom 30.05.2015

Der Sommer ist im Anmarsch

Der Sommer lässt sich im Juni endlich mal wieder blicken und beschert uns sonniges, ruhiges, warmes und trockenes Wetter – und das für ganz Deutschland! Bei Temperaturen um 25 Grad kann der ein oder andere Grillabend ruhig geplant werden.

Der Wettertrend für Deutschland
Der Wettertrend für Deutschland © dpa, Uwe Zucchi

Nach dem turbulenten Start in den meteorologischen Sommer am 1. Juni beruhigt sich das Wetter ab Mittwoch und ab Donnerstag steht dem Frühsommer voraussichtlich nichts mehr im Weg. Das Ende der ersten Juni-Woche bleibt niederschlagsfrei und sogar so gut wie wolkenlos. Von Westerland bis Oberstdorf, von Aachen bis Görlitz: Die Sonne scheint 11 bis 15 Stunden! Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 25 Grad, an den Küsten ist es etwas frischer. Am Freitag das gleiche Bild mit Temperaturen, die noch etwas anziehen und besonders im Südwesten Deutschlands auch über 25 Grad klettern können.

Genauso erfreulich geht es am Wochenende (6./7. Juni) weiter. Bei Temperaturen um 25 Grad, viel Sonnenschein und nur schwachem Wind sollte es die meisten nach draußen ziehen. Viel Spaß dabei. Nur am Alpenrand sollte dann ein Schirm im Gepäck sein, denn dort können sich ein paar Regenschauer bilden. Und an den Küsten eine leichte Jacke nicht vergessen, denn dort werden nur Temperaturen bis rund 20 Grad erreicht mit einem Gefälle von Ost nach West.

Die darauffolgende Woche wird eine Kleinigkeit kühler, setzt aber ansonsten den frühsommerlichen Trend fort. Die Temperaturen steigen auf Werte bis 25 Grad, es gibt viel Sonnenschein und nur wenige Wolken. Regenschauer mit nur geringen Niederschlagsmengen können sich vor allem in der Südhälfte Deutschlands entwickeln.

Und es scheint so angenehm weiter zu gehen. Die 28-Tage-Temperaturprognose verheißt bis Ende Juni viele überdurchschnittlich warme Tage für ganz Deutschland.