Der Wettertrend vom 26.08.2015

Der September zeigt sich bescheiden

Auch wenn es am Wochenende erst einmal wieder richtig heiß wird, fängt der September eher bescheiden an. Die Werte überschreiten nur noch knapp und vor allem selten die 20 Grad. Und wie es scheint, bleibt das Wetter auch in den nächsten Wochen so.

Wettertrend vom 26.08.2015
Der September zeigt sich bescheiden © dpa, Bernd Wüstneck

In der ersten Septemberwoche pendeln sich die Temperaturen um 20 Grad ein. In den ersten Tagen des neuen Monats wird es im Osten noch am wärmsten bei Werten von 23 Grad, doch schon zur Wochenmitte hin werden auch hier kaum noch die 20-Grad-Marke erreicht. Und obwohl der September im Süden recht regnerisch beginnt, wird es zum Wochenende hin zunehmend trockener. Die Sonne kann sich allerdings nicht mehr so erfolgreich durch die Wolkendecke zu kämpfen.

Das erste Septemberwochenende (05./06.09.) sieht ganz ähnlich aus: Die Temperaturen bleiben knapp unterhalb der 20-Grad-Marke. Immerhin regnet es nicht und die Sonne lässt sich überall immer öfter blicken – aber mehr als 7 Sonnenstunden am Tag sind trotzdem nicht drin.

Die zweite Septemberwoche bringt hingegen eine kleine Verbesserung. Vor allem im Südwesten und Osten werden wieder bis zu 23 Grad erreicht. Das Beste: Es bleibt trocken und sonnig.

Ein Blick auf die 28-Tage-Temperaturprognose zeigt, dass der September weiterhin auf der milden Seite unterwegs ist. Vor allem im Süden liegen die Prognosen bis zu 3 Grad über dem langjährigen Durchschnitt.