Der Wettertrend vom 23.08.2015

Der Sommer geht, kommt aber wieder

Nach dem verbreitet traumhaft sommerlichen Wochenende übernehmen für ein paar Tage die Gewitter die Regie. Doch der Sommer geht noch nicht ganz - ab Mitte der Woche wird es wieder sonnig und heiß. Auch das letzte Augustwochenende verspricht schön zu werden - vor allem in der Südhälfte. Zum Monatswechsel wird es langsam aber sicher frühherbstlich.

Wettertrend Deutschland
Ein kurzer Dämpfer, dann wieder heiß und sonnig © dpa, Matthias Balk

Die letzte Augustwoche startet ziemlich ungemütlich: Vom Südwesten breiten sich über das ganze Land Gewitter aus. Es wird kühler. Ab Mittwoch kämpft sich die Sonne wieder durch die Wolkendecke und der Sommer läuft noch einmal zur Höchstform auf. Dann sind im Süden auch wieder Temperaturen von über 30 Grad und bis zu 12 Sonnenstunden drin. Im Norden und an den Küstenabschnitten wird es mit maximal 25 Grad etwas kühler und unbeständiger.

Wer noch an seiner Bräune arbeiten möchte, sollte am letzten August-Wochenende (29./30.08.) in den Süden oder Südosten fahren. Dort wird es durchgehend trocken und richtig heiß mit mehr als 30 Grad. Im Rest des Landes wird der Samstag voraussichtlich der schönste Tag. Denn am Sonntag kann es in der Mitte und im Norden wieder krachen.

Danach kühlt es - pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn am ersten September - überall spürbar ab. Mehr als 25 Grad werden dann nicht mehr erwartet. Zum Monatswechsel sind Sonnenschein und Gewitter im ständigen Wechsel. Große Niederschlagsmengen werden aber nicht erwartet.

Auch wenn es dann nicht mehr so ganz heiß wird, lässt die 28-Tage-Prognose dennoch auf einen schönen Spätsommer hoffen. Im Süden werden deutlich überdurchschnittliche Temperaturen erwartet. Und auch im Rest des Landes liegen die Temperaturprognosen leicht über dem Durchschnitt.