Der Wettertrend vom 22.08.2015

Kurze Sommerpause, dann wieder schön

Zu Beginn der nächsten Woche legt der Sommer eine kleine Pause ein. Doch schon ab Mitte der Woche wird es wieder heiß und sonnig. In den ersten Septembertagen gehen die Temperaturen, passend zum meteorologischen Herbstanfang, wieder runter. Aber es gibt auch Hoffnung auf noch viele schöne Spätsommertage.

Wettertrend Deutschland
Ein kurzer Dämpfer, dann wieder heiß und sonnig © dpa, Z5627 Klaus-Dietmar Gabbert

Der Start in die letzte Augustwoche fällt in weiten Teilen Deutschlands regelrecht ins Wasser. Vor allem im Westen und Südwesten muss am Montag mit Regen gerechnet werden, der mitunter kräftiger und gewittrig ausfällt. Zur Mitte der Woche ziehen die Regenwolken zwar ab, doch auch mit der Hitze ist es dann kurz vorbei. Allerdings wirklich nur kurz, denn bereits in der zweiten Hälfte der Woche klettern die Temperaturen vielerorts auf über 30 Grad und uns erwartet viel Sonnenschein. Im Norden und an den Küstenabschnitten ist es zwar insgesamt kühler als in der Mitte und im Süden, mit Maximalwerten um 25 Grad jedoch angenehm warm.

Am letzten August-Wochenende (29./30.08.) geht es sommerlich heiß weiter. Die Temperaturen liegen bei über 25 Grad, im Süden und Südwesten sogar bei über 30 Grad - dort werden bis zu 12 Sonnenstunden erwartet. Ganz im Norden zeigen sich zwar öfter die Wolken, die hier und da etwas Regen bringen, doch die Sonne kämpft sich immer öfter durch.

Zum Monatswechsel und an den ersten Septembertagen wird es langsam frühherbstlich: Die Maximalwerte sinken auf 20 bis 25 Grad ab und es wird wechselhafter. Mit großen Regenmengen wird aber nicht gerechnet.

Die 28-Tage-Prognose lässt auf einen schönen Spätsommer hoffen. Im Süden werden deutlich überdurchschnittliche Temperaturen erwartet. Und auch im Rest des Landes liegen die Temperaturprognosen leicht über dem Durchschnitt.