Ein 13 Meter langer Riss verhindert die Standfestigkeit

Der Weihnachtsbaum in Chemnitz ist kaputt

Der Weihnachtsbaum in Chemnitz hat einen tiefen Riss im Stamm
Der Weihnachtsbaum in Chemnitz hat einen tiefen Riss im Stamm und muss abgesägt werden. Quelle: Stadt Chemnitz. © Stadt Chemnitz

Der tiefe Riss ist im Stamm

Nicht einmal zwei Wochen stand die etwa 20 Meter hohe und etwa 40-50 Jahre alte Fichte auf dem Marktplatz in Chemnitz. Bei einem Test der Weihnachtsbaum-Beleuchtung ist ein Riss im Stamm aufgefallen. Der Baum droht auf die daneben stehenden Marktbuden zu stürzen und wird nun zersägt. Die Bereiche um den Baum herum wurden abgesperrt.

Baumbeleuchtung wird wieder abgenommen

Der Weihnachtsbaum in Chemnitz hat einen tiefen Riss im Stamm
Der Riss im Weihnachtsbaum. Quelle: Stadt Chemnitz. © Stadt Chemnitz

Um den Baum besser in kleine Teile schneiden zu können, wird die Beleuchtung wieder abgenommen und der Baum Stück für Stück abgetragen. Die Stadt Chemnitz möchte so schnell wie möglich wieder einen neuen Christbaum beschaffen. 

Warum die Fichte so einen tiefen Riss bekommen hat, ist derzeit noch nicht klar.