Der Satellitenfilm vom 24.09. bis zum 26.09.2018: Tief "Gertraud" schickt einige Wolken

Tief
Tief "Gertraud" schickt einige Wolken Der Satellitenfilm vom 24.09. bis zum 26.09. 00:45

Am Montag war der Sturm-Spuk größtenteils vorbei, Sturmtief "Fabienne" zog weiter zum Baltikum. An seiner Rückseite sorgte die eingeflossene polare Kaltluft anfangs noch für leicht wechselhaftes Wetter. 

Am Dienstag gelangte die eingeflossene Meereskaltluft immer mehr unter den Einfluss von Hoch "Schorse", dessen Schwerpunkt sich von den Britischen Inseln nach Mitteleuropa verlagert. Durch die zuvor eingeflossene Polarluft liegen die Temperaturen aber unter den Normalwerten für Ende September.

"Schorse" sorgt auch am Mittwoch für viel Sonnenschein, verlagerte sich aber ganz langsam weiter Richtung Osten. Damit machte er Platz für ein Wolkenband von Tief "Gertraud", das mit seinem Kern über Nordskandinavien liegt. Vor allem im Norden bleibt es dadurch leicht wechselhaft.

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden Tage.

Erst warm, am Wochenende deutlich kühler
Erst warm, am Wochenende deutlich kühler Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.