Der Satellitenfilm vom 20. bis 22.10.2018: Die Zeit der Hochs ist vorbei

Tief Siglinde macht sich auf den Weg
Tief Siglinde macht sich auf den Weg Der Satellitenfilm 19.10. bis zum 22.10.2018 00:45

Das Hochdruckgebiet "Wolfgang" bestimmt seit Freitag das Wettergeschehen über Mitteleuropa. Es sorgte für überwiegend wolkenfreies Wetter. Nur im Südwesten hingen am Samstagabend dichtere Wolken. Im Laufe der Nacht zum Sonntag tauchte auf dem Atlantik Hoch "Xerxes" auf. Noch hatte "Xerxes" keinen EInfluss auf unser Wetter, aber das wird sich noch ändern. Bereits am Sonntag streckte "Xerxes" seine Fühler aus und sorgte im Zusammenspiel mit "Wolfgang" für einen sehr schönen goldenen Oktobertag. 

Am Montag liegt ein Wolkenband über Deutschland, dass es etwas Regen bringt. Westlich von Island bildete sich das Randtief "Siglinde", das sich unter Verstärkung Richtung Südskandinavien verlagern wird. Durch die hohen Luftdruckunterschiede zwischen "Xerxes" und "Siglinde" wird es sehr stürmisch an Küsten.

Wie sich der Sturm im Detail entwickeln wird, erfahren Sie hier. 

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden Tage.

Stramme Nordwestströmung bringt Abkühlung
Stramme Nordwestströmung bringt Abkühlung Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.