Der Satellitenfilm für Europa (13.08. bis 15.08.): Sommerhoch "Lorin" kommt immer näher

Sommerhoch
Sommerhoch "Lorin" kommt näher Der Satellitenfilm vom 13.08. bis 15.08. 00:45

Im Westen rückte zum Wochenbeginn bereits Tief "Pamela" mit ihrer Kaltfront vor. Zunächst war am Montagmorgen nur der Westen betroffen, im Osten war der Himmel noch wolkenfrei, doch im weiteren Verlauf war auch der Osten und Südosten betroffen. Das nächste Sommerhoch mit dem Namen "Lorin" streckte aber schon von Südwesten her seine Fühler Richtung Deutschland aus. Auch am Dienstag hingen noch viele Wolken und Wolkenreste über Deutschland. Selbst am Mittwochmorgen sind noch einige Wolken zu erkennen, aber die Lücken werden von Südwesten und Westen immer größer. "Lorin" kommt immer näher.

Heftige Gewitter tobten sich auch wieder über Südfrankreich und an der Grenze zu Spanien aus. Deutlich sind diese Brummer an den roten Gebieten zu erkennen (d.h., dass die Wolken sehr hoch in die Atmosphäre schießen).

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden Tage.

Es folgt eine deutliche Erwärmung
Es folgt eine deutliche Erwärmung Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.