Der Satellitenfilm für Europa (12.07. bis 14.07.): Hoch "Falk" bringt Sommerfeeling zurück

Endlich Regen durch
Endlich Regen durch "Halka" und "Irene" Satellitenfilm vom 28.11. bis zum 30.11. 00:45

Hoch "Falk" hatte es sich eine Zeit bei den Britischen Inseln gemütlich gemacht. Da das Hoch aber etwas nach Westen rutschte, nutze Tief "Gislinde" mit seinen Ausläufern den Platz über der Nordsee und flutschte nach Deutschland durch.

"Gislinde" brachte am Dienstag den heißersehnten Regen im Norden und im Osten, der am Mittwoch gebietsweise lang und ergiebig herunterkam. Am Donnerstag zog "Gislinde" nach Westpolen ab. Im Osten blieb es weiter unbeständig, während sich im Westen Hoch "Falk" wieder bemerkbar machte. Am Freitag velor "Gislinde" endgültig an Einfluss auf unser Wetter. Ruhiges Sommerwetter setzte sich wieder durch.

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs: Der Strömungsfilm für die kommenden Tage.

Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen
Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.