Der 7-Tage-Wettertrend: Achterbahnwetter mit Top-Timing

Erst kalt und frostig, dann wieder spätsommerlich
Erst kalt und frostig, dann wieder spätsommerlich Perfektes Wetter-Timing 02:22

Schon dieses Wochenende hätte es für die meisten nicht besser laufen können. Und auch für das kommende Wochenende stehen die Zeichen auf schönes Spätsommerwetter. Allerdings ist der Weg dahin ein kühler. Denn ein ausgeprägtes Hochdruckgebiet bei den britischen Inseln schickt uns nun erstmal mit nördlichen Winden polare Kaltluft. Ab Freitag bewegt sich das Hoch dann nach Mitteleuropa und aus Süden setzt sich erneut warme Mittelmeerluft bei uns durch.

Am Montag beginnt der Absturz - Dienstag im Nordosten windig

Am Montag wird es im Süden nochmal warm und sonnig. Sonst fällt aus dichten Wolken ab und an ein wenig Regen. Im Norden ist bei herbstlichen 14 bis 16 Grad Schuss, im Süden werden noch einmal sommerliche 24 bis 28 Grad erreicht.

Der Dienstag zeigt sich dann allgemein kühler mit Schauern im Norden und Nordosten. Hier nur frische 13 bis 15 Grad und dazu weht ein ordentlich frischer Wind. Im Südwesten dagegen freundlich bei angenehmen 23 Grad.

Ab Mitte der Woche sehr kalte Nächte mit Boden- und Luftfrost

Die Nacht zu Mittwoch wird dann empfindlich kühl. Die Temperaturen gehen auf 4 bis 10 Grad zurück. Stellenweise droht Bodenfrost.

Am Mittwoch scheint dafür außerhalb von Nebel immer mal die Sonne. Einzelne Schauer sind im windigen Norden unterwegs. Die Temperaturen dazu im Bergland bei 13 Grad. Am Oberrhein bis zu 20 Grad.

Die Nacht zu Donnerstag wird schon fast kalt bei nur noch 2 bis 8 Grad. Dafür tagsüber aber wieder freundlich und meist trocken. Mit 12 bis maximal 19 Grad ist das Temperaturtal für diese Woche aber nur fast erreicht.

Denn die kälteste Nacht der Woche steht noch an. Vor allem über dem Süden droht in der Nacht zu Freitag häufig Bodenfrost, auf den Bergen auch „richtiger“ Luftfrost, sprich Tiefstwerte von Null Grad oder etwas darunter.

TOP-TIMING: Richtung Wochenende geht es wieder aufwärts - wieder bis 30 Grad

Ab Freitag wird es immer sonniger und die Luft erwärmt sich auf 15 bis 22 Grad. Am Samstag steigen die Temperaturen deutschlandweit an. Im Norden und Osten bis 20, im Westen und Südwesten schon 22 bis 26 Grad. Am Sonntag wird es noch wärmer und tatsächlich könnten auch die 30 Grad nochmal ins Spiel kommen. Allerdings sind im äußersten Westen auch  erste Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen..

​Was der Herbst noch für uns bereit hält, können Sie im 30-Tage-Wettertrend lesen oder Sie laden sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.