Das wird ein kurioses Wochenende: Erst Nachtfrost, dann bis zu 30 Grad

Das lange Wochenende bringt uns Licht und Schatten
Das lange Wochenende bringt uns Licht und Schatten Der Wochenendausblick mit Björn Alexander 01:01

Ein reichlich 'apriliges' Wochenende steht uns bevor. In der Nacht auf Freitag gehen die Temperaturen erstmal Richtung 0! In den höheren Lagen der Mittelgebirge ist Nachtfrost möglich. Selbst innerstädtisch, wie in Bayreuth, Daun oder Bad Mergentheim erwarten wir nur 1 Grad plus. 2 Grad gibt es in Fulda, Coburg oder Bad Hersfeld. Aber dann nimmt das Wochenende richtig Fahrt auf - allerdings in unterschiedliche Richtungen: Im Norden wird es frisch und windig, im Süden und Osten sommerlich warm. Im Westen kommt am Sonntag zwar die Wärme zurück, aber dafür wird es auch richtig nass.

Wochenende startet in unterschiedliche Richtungen durch

Frühlingserwachen bei frühsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein im voll besetzten Biergartenn Kuffler s Seehaus am Kleinhesseloher See im Englischen Garten, München, Bayern, Deutschland
So werden die Münchner am Sonntag auch wieder im Englischen Garten sitzen. Auf die Nordlichter hingegen wartet der Ostfriesennerz. © imago/Ralph Peters, Ralph Peters, imago stock&people

In Deutschland wird es am Wochenende Temperaturunterschiede von mehr als 15 Grad geben. Das Thermometer bleibt an der Küste bei 11 Grad hängen, aber am Sonntag sind 26 Grad in Sachsen und sogar etwas mehr im Süden Bayerns möglich. Für den Süden und Osten steht also ein herrliches Wochenende ins Haus - mit 9 bis 11 Stunden Sonne, sommerlichen Temperaturen und frei von Niederschlag.

Im Norden geht das Wochenende so: Freitag und Samstag relativ trocken, nur im Emsland und in Ostfriesland besteht Regengefahr. Am Sonntag wird es dann flächendeckend nass. Die Temperaturen sind bei sehr wenig Sonnenschein nicht einladend. 11 bis 14 Grad an der Nordsee, 13 bis maximal 17 Grad an der Ostsee und im Landesinneren (Bremen und Hamburg) gibt es vielleicht 15 bis 18 Grad.

Im Westen steigen die Temperaturen im Laufe des Wochenendes zwar wieder Richtung 20 Grad, dafür wird es aber am Sonntag richtig regnerisch. Vom Saarland bis hinauf nach Bremerhaven wird es nass. Besser ist der Samstag. Da bleibt es ziemlich trocken.

Die Menschen im Osten und Süden sind die Gewinner des Wochenendes. Südlich von Berlin wird's sommerlich. Sachsen, Thüringen, Bayern, Teile von Hessen und Baden-Württemberg dürfen sich über ein feines Wochenende ohne Einschränkungen freuen. Ab in den Biergarten!