Das Winterwetter 2016/2017: Was uns die Bauernregeln versprechen…

Wann kommt in diesem Jahr der Winter?

Wetter im Winter 2016
Kaum ist der Sommer vorbei, fragen sich viele, wie das Wetter in Winter wird. Eine nicht ganz ernst gemeinte Prognose für den Winter 2016.

Werden die Wälder erstmal bunt, drehen sich die ersten Wetter-Gedanken auch schon wieder um die Frage, wie der Winter wohl wird. Dazu gibt es für den 29. September eine wunderbare Bauernregel: Gibt Michaeli (das ist am 29.9.) Sonnenschein, wird es in zwei Wochen Winter sein. Na, das ist doch mal eine klare Ansage! Nicht so ausweichend wie die vagen Winterprognosen, wie wir sie immer abgeben und auf das Wetter als chaotisches System verweisen.

Winter-Vorhersage: Mitte Oktober wird's kalt

Am 29. September schien in weiten Teilen Deutschlands die Sonne – und zwar kräftig. Nur im Norden Deutschlands überwogen die Wolken. Folglich müssen die Nordlichter noch ein bisschen Geduld haben, bis sie die ersten Schneeflocken sehen, aber der große Rest Deutschlands kann Mitte Oktober die Winterjacken, Mützen und Schals bereit legen.

Wenn Sie auch schon wissen wollen, wie der Winter 2016 wird, empfehlen wir eine genaue Wetterbeobachtung speziell an den folgenden Oktober-Tagen.

Oktober-Bauernregeln für die Winterprognose

Wie wird das Wetter im Winter 2016?
Wir der Winter 2016 so schneearm wie sein Vorgänger?

Bauernregel für den 09. Oktober

'Regen an Dionys, viel Regen und Schnee im Winter gewiss'

Hier würde der Winter dann wohl sehr unterschiedlich ausfallen, denn in der Mitte Deutschlands hat es Regen gegeben, vermehrt Sonne gab es in den südlichen Landesteilen. Wenn diese Regel stimmt, so sollte es im kommenden Winter nur wenig Regen und Schnee geben – zumindest im Süden.

Bauernregel für den 16./17. Oktober

'Viel Regen zu Gallus - Regen bis Weihnachten‘

Da können wir nur hoffen, dass der Regen sich Richtung Wochenende verzieht, sonst können wir für den Winter schwarz, eher grau, sehen. Aber der dicke Regen scheint wirklich durch zu sein.

Bauernregel für den 18. Oktober

'Ist St.Lukas mild und warm, kommt ein Winter, dass Gott erbarm‘

Wenn wir 10 bis 12 Grad als mild und warm empfinden, dann wird der Winter für Skifahrer & Co. ein Riesenspaß. Aber das ist wohl anders gemeint …

Bauernregel für den 21. Oktober

'Wie der St.Ursula-Tag anfängt, soll der Winter beschaffen sein'

Da dieser Tag recht mild, also im Plusbereich, anfängt, scheint der Winter eher lau ausfallen zu wollen.

Bauernregel für den 28. Oktober

'Wenn Simon und Judas sind vorbei, ist der Weg zum Winter frei'

Das soll wohl nur heißen, dass der Winter jetzt jederzeit mal vorbei schauen kann und er damit nicht zu früh, sondern genau im Zeitrahmen ist.