Das Wetter zum 1. Mai 2015 und das erste Mai-Wochenende

Das Wetter zum 1. Mai 2015 und das erste Mai-Wochenende
© dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Auf an die Ostsee!

Wer gehofft hatte, den 1.Mai und das darauffolgende Wochenende bei frühlingshaften Temperaturen in der Sonne verbringen zu können, muss jetzt ganz stark sein. Derzeit sieht es eher nach einem feuchten und kühlen, als nach einem feuchtfröhlichen und milden Tanz in den Mai aus.

Deutschlandweit wird es zum Monatswechsel kaum mehr als 15 Grad geben, nur im im Südwesten werden knapp die 17 Grad erreicht. In den meisten Landesteilen ist sogar schon an der 12-Grad-Marke Schluss und an den Küsten sind sogar nur einstellige Werte möglich. Wohlgemerkt, wir sprechen hier von den Höchsttemperaturen.

Und die Sonne? Ja, die Sonne scheint sich ein langes Wochenende an der Ostsee zu gönnen. Nur dort erwarten wir derzeit bis zu 8 Stunden Sonne, sonst scheinen nicht mehr als 5 Stunden drin zu sein. Das ändert sich auch im Verlauf des langen Wochenendes nicht.

In Sachen Niederschlag sieht es sehr ähnlich aus. Trocken wird es am langen Mai-Wochenende wohl nur im Nordosten bleiben. Ansonsten muss überall mit mehr oder weniger Regen gerechnet werden. Im Südwesten kann es zum Sonntag auch mal gewittern.

Fazit: Das lange Mai-Wochenende wird nicht so, wie wir es uns erhofft haben. Wer in der Mai-Nacht draußen unterwegs sein will, sollte sich auf jeden Fall warm anziehen und auch auf einen Regenguss vorbereitet sein.

wetter.de/Axel Freundt