Das Wetter an Nord- und Ostsee bis zum 22. Mai

Das Wetter an Nord- und Ostsee bis zum 22. Mai
Viel Sonne, aber auch Schauer © dpa, Daniel Reinhardt

Viel Sonne, aber auch Schauer

An Nord- und Ostsee wird es bis Pfingsten nicht richtig warm. Die 20-Grad-Marke wird nirgends erreicht. Dennoch kommen viele Sonnenstunden zusammen, auch wenn es hier und da mal einen Schauer gibt. Die Wassertemperaturen sind auf jeden Fall noch lange nicht badetauglich.

Deutschland

Der beste Tag des für viele sicher langen Wochenendes wird für Regenhasser der Freitag, denn es bleibt trocken, ist aber bewölkt – für Sonnenanbeter der Sonntag, denn die Sonne scheint zwischen 9 auf den ostfriesischen Inseln und 12 Stunden auf Fehmarn. Allerdings kann es wie auch schon am Samstag etwas Regen geben. Montag steht in Schleswig-Holstein ein verregneter Tag an, jeweils nördlich und östlich davon fällt der Niederschlag nicht so ergiebig aus. An allen Tagen ist es recht windig, besonders am Sonntag. Auch wenn das für den Norden nicht ungewöhnlich ist, ist es doch unangenehm, zumal die Temperaturen meist nur zwischen 10 und 15 Grad liegen. Die Gebiete an der Ostsee sind tendenziell wärmer als an der Nordsee.

Je näher Pfingsten rückt, desto trockener und auch etwas wärmer wird es an den Küsten. Von west nach Ost sind dann 13 bis 18 Grad drin. Der Wind lässt nach. Zunächst gibt es nur im äußersten Norden und auf den ostfriesischen Inseln viel Sonnenschein, bis zum Ende der Woche im ganzen Norden. Die Wassertemperaturen sind noch wenig einladend: An der Nordsee 10 bis 12, an der Ostsee 9 bis 11 Grad.

Belgien und Niederlande

An den Temperaturen an der niederländischen und belgischen Küste tut sich in den nächsten Tagen nicht viel: 13 bis 16 Grad wird's. Die Tage mit viel Sonnenschein überwiegen, nur am Samstag und Montag sieht es damit etwas mau aus. Wie überall im Norden kommt am Montag dann auch in den Benelux-Ländern einiges an Regen runter. Besonders der Donnerstag wird voraussichtlich aber mit Sonne satt, d.h. 13 Stunden Sonnenscheindauer, verwöhnen. Zum Pfingstwochenende nimmt die Regenwahrscheinlich wieder etwas zu. Leider ist die Nordsee nirgendwo wärmer als 11 Grad, so dass ein Bad im Meer noch nicht zu empfehlen ist!

Dänemark

Das lange Wochenende startet auch in Dänemark super. Mit bis zu 14 Sonnenstunden gibt es kaum etwas zu meckern. Ok, die Werte könnten mit 11 bis 17 Grad ein wenig höher sein. Samstag und Sonntag sind mehr Schauer unterwegs und es wird nur noch maximal 12 Grad. Der Samstag ist zudem etwas wolkiger, am Sonntag scheint an der Westküste die Sonne aber schon wieder 12, im äußersten Norden 10 Stunden lang. Die Woche vor Pfingsten bleibt wechselhaft. Es sind einige Schauer unterwegs, die aber immer Platz lassen für die Sonne. Am Montag gibt’s den meisten Regen. Im Laufe der Woche steigen die Temperaturen auf Höchstwerte zwischen 14 und 18 Grad an. Die Wassertemperaturen sind dazu mit 8 bis 10 Grad auch nicht erwärmend.

Polen

Für die polnische Ostseeküste sieht es zunächst gar nicht schlecht aus. Bis Samstag ist es recht sonnig bei Temperaturen von 12 bis 17 Grad. Am Sonntag und Montag trübt es ein wenig ein und es kann den einen oder anderen kleinen Schauer geben. Das bleibt auch im Laufe der Woche so. Richtung Pfingstwochenende steigt das Regenrisiko an. Das Ganze spielt sich bei Temperauren zwischen 13 und 17 Grad ab. Die Wassertemperaturen sind auch an der polnischen Küste mit 8 bis 11 Grad noch nicht badetauglich.