Das Wetter am Mittelmeer bis zum 22.06.2015

Alles gut am Mittelmeer - nur wenige Gewitter

Prinzipiell alles gut an den Stränden am Mittelmeer. Auch bei ein paar Gewittern gibt es immer genug Sonne. Endlich stehen auch in Italien die Zeichen langsam auf Sommer. Insgesamt macht man nichts falsch mit einem Trip ans Mittelmeer.

Wetter am Mittelmeer
© dpa, Julian Stratenschulte

Spanien:

Spanien ist momentan dreigeteilt. Aber Achtung: Es ist dreigeteilt gut! Denn Regen gibt es nirgends und die Sonne scheint überall. Nur die Temperaturen sind unterschiedlich. Im Norden steigen sie kaum über 20 Grad, an der Costa Brava und im gesamten Raum Barcelona liegen sie bei etwa 25 Grad und südlich von Valencia ist es richtig heiß. Andalusien - zum Braten. Das gilt auch für Portugal, auch wenn das nicht am Mittelmeer liegt, wollen wir es dennoch erwähnen. Im Norden sind die Temperaturen nicht so hoch wie im Süden, Sonne gibt es aber überall und Regen eigentlich gar nicht.

Balearen:

Die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) sind ziemlich okay. Es ist nicht so heiß, eigentlich ideal. Regenfrei und Temperaturen zwischen 24 und 29 Grad. Die Wassertemperatur liegt bei etwa 22 Grad. Da kann man nicht meckern.

Kanarische Inseln:

Die Kanarischen Inseln (ja, wir wissen auch, dass die nicht im Mittelmeer liegen, aber da sie zu Spanien gehören, nehmen wir sie hier mit auf) bieten ebenfalls makelloses Urlaubswetter. Sonnenschein von früh bis spät und Temperaturen eher an den 25 als an den 30 Grad. Der Atlantik hat etwa 20 Grad zu bieten.

Frankreich:

Auch an der französischen Mittelmeerküste kann man von Traumwetter sprechen. Die Temperaturen liegen zwischen 25 und 30 Grad, einzelne Gewitter sind möglich. Richtung Wochenende (20.6./21.6.) steigen die Werte bei viel Sonnenschein weiter an und erreichen locker die 30-Grad-Marke.

Italien:

Endlich mal gute Nachrichten aus Italien. In bella Italia war das Wetter ja gar nicht so bella die letzten Wochen. Doch momentan scheint sich die Wetterlage zu stabilisieren. Bis Mitte der Woche trocknet es ab in Italien und die Temperaturen steigen an. Am Wochenende wird es dann richtig schön, einzige Ausnahme ist der Golf von Venedig. Da kann es der ein oder andere Schauer aus den nahen Alpen bis ans Meer schaffen.

Slowenien und Kroatien:

Von Istrien bis Dubrovnik ziehen Gewitter auf. Es kann regnen bei allerdings sehr angenehmen Werten von 24 bis 28 Grad. Die Sonne kommt jeden Tag zur Geltung, ein Gewitter ist da eigentlich nicht schlimm, bringt leichte Abkühlung und sorgt dafür, dass es im Juni noch schön grün ist auf dem Balkan. Die Wassertemperaturen liegen um 20 Grad.

Griechenland:

Fast schon zu heiß ist es momentan in Griechenland. Aber keine Sorge. Ab Mitte der Woche kommt etwas Abkühlung, allerdings sind auch große Regenmengen berechnet, vor allem rund um Saloniki (Chalkidiki). Auf den Inseln ist das Wetter besser, weniger Regen und weiterhin rund um 30 Grad. Das gilt auch für Athen. Am Wochenende wird es aber wieder trockener.

Türkei und Zypern:

Wunderbares Wetter auf Zypern und an der türkischen Urlaubsküste. Nur ganz im Norden, Istanbul bis vielleicht runter nach Izmir, da kann es Mitte der Woche auch mal regnen. Zum Wochenende aber alles wieder top, die Temperaturen sind ohnehin den gesamten Zeitraum im idealen Bereich um die 30 Grad.