Das Wetter am Mittelmeer bis zum 15.05.2015

Spitzenwert am Mittelmeer: Südspanien mit 37 Grad

Spanien:

Wer sich derzeit in Spanien aufhält, hat definitiv keinen Grund zur Klage. Sonne pur und Temperaturen über 25 Grad von der Costa del Sol bis zur Costa Dorada. Nur im Norden, an der Costa Brava sieht es nicht ganz so gut aus. Was heißt nicht ganz so gut? Die Temperaturen liegen halt unterhalb von 25 Grad, Regen spielt aber auch hier, wie in den anderen Gebieten, keine Rolle. Richtig heiß wird es ab dem Wochenende rund um Sevilla mit Werten um 35 Grad. Der Spitzenwert liegt bei 37 Grad. Auch um Madrid wird es mit Temperaturen von über 30 Grad sehr warm.

Balearen:

Auch die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) sind derzeit ein lohnendes Reiseziel, auch wenn es hier nicht ganz so heiß wird. Die Temperaturen liegen im sommerlichen Bereich von 25 Grad und die lassen sich bei 12 bis 13 Sonnenstunden gut aushalten. Die Wassertemperatur rund um die Inseln hat mittlerweile immerhin 18 Grad erreicht.

Kanarische Inseln:

Auch die Kanarischen Inseln (ja, wir wissen auch, dass die nicht im Mittelmeer liegen, aber da sie zu Spanien gehören, nehmen wir sie hier mit auf): Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma und Hierro müssen sich wettertechnisch nicht verstecken. Temperaturen von 25 bis 30 Grad und viel Sonnenschein, um die 10 Stunden pro Tag, machen Lust auf ein Bad im Atlantik. Der hat mittlerweile schon 20 Grad zu bieten.

Das Wetter am Mittelmeer bis zum 15.05.2015
© imago/HochZwei, imago sportfotodienst

Frankreich:

Besser sieht es jetzt auch an der französischen Mittelmeerküste aus. Freundliches Frühsommerwetter mit viel Sonnenschein setzt sich ab dem Wochenende durch. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 25 Grad, manchmal auch ein wenig mehr. Dazu lässt sich die Sonne bis zu 13 Stunden sehen.

Italien:

Italien hat auch über das Wochenende und in der nächsten Woche einiges zu bieten. Im Nordosten ist es zunächst noch regnerisch, auch ganz im Süden treten am Sonntag noch Schauer auf. Dann wird es bis zur Wochenmitte überall sonnig. Dabei ist es im Norden wärmer als im Süden. Im Norden liegen die Höchstwerte über 25 Grad, Im Süden zum Teil nur knapp über 20 Grad. Zum Ende der nächsten Woche wird es dann im Norden wechselhafter und kühler.

Slowenien und Kroatien:

Istrien und Dalmatien bieten schönes Sommerwetter. Von Pula bis Dubrovnik scheint die Sonne bei bis zu 25 Grad. Ein paar Wolken können am Wochenende und am Ende der Woche auftauchen.

Griechenland:

Am Wochenende wird es in Griechenland mit Werten um 25 Grad kühler. Zu Wochenbeginn geht es noch weiter runter mit den Werten. Gleichzeitig steigt die Gewitterneigung an. Störungsfreies Wetter und wieder ansteigende Temperaturen sind erst in der zweiten Wochenhälfte zu erwarten.

Türkei und Zypern:

Auch an der türkischen Riviera sind die ganz heißen Werte am Wochenende vorbei. In der nächsten Woche sind auch mehr Wolken zu sehen und es wird verbreitet gewittrig. Die Temperaturen liegen aber immer noch bei 20 bis 25 Grad, je nach Sonnenschein. Auch auf Zypern kann es mal ein Gewitter geben, aber seltener. Meistens gibt es viel Sonne und Temperaturen um 25 Grad. Das östliche Mittelmeer hat übrigens Wassertemperaturen bis 20 Grad zu bieten.