Das Wetter am Mittelmeer bis zum 07.05.2015

Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen
Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen Der Strömungsfilm für Europa 00:40

Sommer-Feeling am Mittelmeer

Am Wochenende noch Wolken und hier und da Regen, dann startet der Sommer am Mittelmeer richtig durch. 30 Grad sind kein ferner Traum mehr, Regen eher eine Seltenheit. Einzige Wackelkandidaten sind Frankreich und das italienische Ligurien.

Wetter am Mittelmeer
Nächste Woche wird prima. © Alexander Maier

Spanien:

Vorsicht bei Spanien-Besuchen: Denn der Norden, also die Küsten am Golf von Biskaya, kommen derzeit ziemlich verregnet daher. Ein super Wochenende gibt es an den Mittelmeer-Küsten. Doch auch da braut sich im Laufe der Woche einiges zusammen. Die Zahl der Sonnenstunden nimmt ab, es kann auch mal ein paar Tropfen Regen geben. Das Ganze findet aber immer noch bei tollen Temperaturen von mehr als 20 Grad statt. Und im Laufe der Woche holt auch der Norden wieder auf, es wird trockener und wärmer.

Balearen:

Strahlender Sonnenschein macht die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) zu einem lohnenden Ziel für einen Kurztrip zum Monatswechsel. Die Temperaturen liegen tagsüber immer über 20 Grad, manchmal sind 25 Grad möglich. Das Meer werden die meisten bei einer Wassertemperatur von 16 Grad aber sicher lieber meiden.

Kanarische Inseln:

Kleiner Abstecher zu den Kanarischen Inseln (ja, wir wissen auch, dass die nicht im Mittelmeer liegen, aber da sie zu Spanien gehören, nehmen wir sie hier mit auf): Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma und Hierro sind weiterhin eine sichere Bank für schönes Urlaubswetter. Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad bei 6 bis teilweise 11 Stunden Sonne (am Wochenende) machen Lust auf ein Bad im Atlantik. Der hat zur Zeit allerdings nur knappe 18 Grad zu bieten.

Frankreich:

Nach einem ordentlichen Temperaturrückgang zum Wochenende und sehr durchwachsenem Wetter bessert sich die Lage am Mittelmeer in der kommenden Woche. Mit Temperaturen von mehr als 20 Grad wird es dann wieder weitaus angenehmer. Allerdings ist die Wassertemperatur mit 15 Grad noch sehr niedrig. An die Atlantikküste sollte man derzeit nicht fahren - viel Regen, wenig Sonne, maximal 20 Grad.

Italien:

In Italien heißt es, das Wochenende zu überstehen. Danach wird es super. Vor allem Richtung Süden. Sizilien und Neapel sind richtig gut - eine Bank guten Wetters. 26 bis 28 Grad machen das Leben im Süden zum Genuss. Sonne satt. Je weiter im Norden - desto weniger Sonne und desto kühler. Adria und Riviera sind aber immer noch empfehlenswert, zumindest liegen die Temperaturen rund um 23 Grad. Nur am Golf von Genua sieht es regnerisch aus. Die Wassertemperatur liegt um 15 Grad.

Slowenien und Kroatien:

In Slowenien und Kroatien ist das Wetter auf dem Weg der Besserung. Am Wochenende ist es an den nördlichen Stränden noch unter 20 Grad warm, doch das ändert sich. In Split sind es Mitte der Woche schon wieder 27 Grad und Regen ist kein Thema. In Slowenien könnte es noch hier und da regnen, und da ist es auch nicht so warm wie im Süden.

Griechenland:

Sowohl auf dem Festland als auch auf den griechischen Inseln gibt es in den nächsten Tagen nichts zu meckern. Und es wird immer wärmer. Die Temperaturen schaffen es häufig auf 25 Grad. Und je länger die kommende Woche dauert, umso wärmer wird es. 30 Grad sind greifbar. Regen ist kein Thema und die Zahl der Sonnenstunden liegt durchweg bei 10 oder mehr.

Türkei und Zypern:

Wenn das Wochenende in der Türkei und auf Zypern durch ist, wird das Wetter traumhaft. Jeden Tag wird es ein bisschen wärmer, auf Zypern sogar noch eher als in der Türkei. 30 Grad sind im Laufe der nächsten Woche nicht unwahrscheinlich, dazu gibt es Sonne satt. Alles gut also.