Das Wetter am Mittelmeer bis zum 05.07.2015

Das Wetter am Mittelmeer bis zum 05.07.2015
© dpa, Manuel Bruque

Tolles, aber heißes Sommerwetter

Im gesamten Mittelmeerraum herrscht Traumurlaubswetter. Auch in dieser Woche hält das Hochsommerwetter mit Temperaturen um 30 Grad, teils auch bis 35 Grad, an.

Spanien:

Strahlender Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 27 und 33 Grad - dazu Sonne ohne Ende und allenfalls ein paar Schönwetterwölkchen. Am heißesten wird es wohl an der Costa Blanca, nördlich und südlich davon sind es ein paar Grad weniger, wobei die Temperaturen auch hier sehr sommerlich bleiben. Verlässt man die Küsten, erwarten einen im Landesinneren sogar Werte, die an der 40-Grad-Marke kratzen.

Balearen:

Auch die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) zeigen sich von ihrer besten Seite. Sehr viel Sonne und Temperaturen über 30 Grad. Selbst in den Nächten kühlt es nicht unter 20 Grad ab. Die Wassertemperatur liegt bei angenehmen 24 Grad. Da kann man nun wirklich nicht meckern.

Kanarische Inseln:

Das gleiche Bild auf den Kanaren (ja, wir wissen auch, dass die nicht im Mittelmeer liegen, aber da sie zu Spanien gehören, nehmen wir sie hier mit auf). Bei purem Sonnenschein von Sonnenaufgang bis -untergang werden Temperaturen bis zu 30 Grad erreicht. Der Atlantik ist allerdings etwas frischer als das Mittelmeer und hat nur knapp über 20 Grad zu bieten.

Frankreich:

Auch in Frankreich könnte die Woche wettertechnisch nicht besser aussehen. Traumwetter vom Feinsten bei Temperaturen von 30 bis 35 Grad, volle Sonne und höchstens einzelne Wärmegewitter. Die ganz große Hitze zieht am Mittelmeer vorbei und ist eher im Landesinneren und an der südlichen Atlantikküste zu spüren.

Italien:

In Italien wird es in dieser Woche im Norden heißer als im Süden. Liegen die Werte im Norden bei 30 bis 35 Grad, sind es im Süden eher 25 bis 30 Grad. Gleich sind aber die 12 bis 13 Sonnenstunden pro Tag und die Wassertemperaturen von rund 23 Grad. Auch auf Sardinien herrscht Sommer pur bei 30 bis 35 Grad.

Slowenien und Kroatien:

An den Küsten von Kroatien und Slowenien starten die Temperaturen ebenfalls bei knapp unter 30 Grad und steigern sich dann im Verlauf der Woche immer mehr. Zum ersten Juli-Wochenende steigen die Werte auf bis zu 35 Grad. Auch hier gilt: Sonne satt und Regen spielt keine Rolle. Die Wassertemperaturen liegen bei knapp über 20 Grad.

Griechenland:

Temperaturmäßig ist in Griechenland alles im grünen Bereich. Je nach Region liegen die Werte meist um die 30-Grad-Marke. Zuerst trüben ein paar Wolken das Bild, die auch Gewitter bringen können. Richtung Wochenende herrscht wieder eitel Sonnenschein im Lande der Helenen.

Türkei und Zypern:

Und auch an der türkischen Mittelmeerküste und auf Zypern sieht alles hochsommerlich aus. Eigentlich also beste Urlaubsaussichten. Zuerst besteht allerdings noch ein kleines Gewitterrisiko und die Temperaturen liegen um die 30 Grad. Spätestens ab Mitte der Woche geht es mit Traumwetter, häufig 30 bis 35 Grad, und mit viel Sonne weiter.