Das Wetter am Mittelmeer bis zum 05.06.2015

Viel Sommer am Mittelmeer - nur kleine Abstriche

Sie planen einen Urlaub am Mittelmeer in den ersten Junitagen? Nur zu! Denn das Wetter wird mitspielen. Es müssen nur noch kleine Abstriche gemacht werden. Der Sommer ist nicht mehr aufzuhalten. Auf den Kanaren droht Sturm!

Spanien:

Ab dem Wochenende sieht es sehr gut aus für die spanische Mittelmeerküste. Es gibt viel Sonnenschein, meist 10 bis 13 Stunden, und auch die die Temperaturen sind überwiegend sommerlich mit 25 Grad und mehr. Lediglich rund um Barcelona ist es etwas kühler. Regen ist definitiv nicht in Sicht und ein Sprung ins Nass ist bei Wassertemperaturen von 16 bis 19 Grad auch schon drin. In der zweiten Wochenhälfte wird es rund um Sevilla wieder richtig heiß mit Werten bis zu 35 Grad.

Balearen:

Auf den Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) zeigt sich ein ähnliches Bild wie auf dem Festland. Im Juni pendeln sich die Temperaturen um 25 Grad herum ein. Auch hier muss Regen nicht gefürchtet werden und man kann die Sonne bis zu 13 Stunden am Tag genießen. Die Wassertemperaturen liegen um die 18 Grad.

Kanarische Inseln:

Auch die Kanarischen Inseln (ja, wir wissen auch, dass die nicht im Mittelmeer liegen, aber da sie zu Spanien gehören, nehmen wir sie hier mit auf) liegen temperaturtechnisch auf der Sommerseite bei Werten um die 25 Grad. Doch hier stört in der ersten Juniwoche ein starker bis stürmischer Wind, der recht ungemütlich sein kann. Zudem bringt der Wind zum Monatsanfang auch zahlreiche Wolken mit, so dass die Sonnenstunden nicht mehr die volle Punktzahl erreichen. Auf den westlichen Inseln der Kanaren ist das stürmische Wetter nicht ganz so ausgeprägt. Zwar hat der Atlantik mittlerweile schon 19 bis 20 Grad zu bieten, aber aufgrund des Sturms ist ein Bad im Meer nicht mehr zu empfehlen.

Das Wetter am Mittelmeer bis zum 05.06.2015
Viel Sommer am Mittelmeer - nur kleine Abstriche © picture-alliance / dpa/dpaweb, epa afp Poujoulat

Frankreich:

Absolut empfehlenswert bleibt auch die französische Mittelmeerküste. Angenehme 24, 25 oder 26 Grad in Montpellier und Marseille, dazu ausreichend Sonne. Auch in Nizza viel Sonnenschein, aber etwas kühler. Lediglich zu Wochenbeginn drohen ein paar Wolken und zur Wochenmitte legt der Wind auch zu. Größere Regenmengen sind aber nicht zu erwarten. Einzig das Wasser ist mit 15 bis 18 Grad noch recht kalt.

Italien:

Auch in Italien nistet sich der Sommer immer mehr ein. Besonders in der Mitte und im Süden wird es sehr schön mit viel Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad. Im Norden werden auch über 25 Grad erreicht, aber hier sind bis Mitte der Woche mehr Wolken und auch Schauer und Gewitter unterwegs. In der zweiten Wochenhälfte wird es aber auch hier störungsfreies Sommerwetter geben.

Slowenien und Kroatien:

Fast durchgehend schönes Sommerwetter in Kroatien und Slowenien. In der nächsten Woche steigern sich die Werte und erreichen bis zu 30 Grad. Nur zur Wochenmitte steigt kurz auch die Gefahr von Schauern und Gewittern. Die Sonne zeigt sich aber trotzdem lange.

Griechenland:

In Griechenland wird das Wetter in der nächsten Woche immer besser. Schauer und Gewitter haben erst einmal Pause. Die Temperaturen liegen im sommerlichen Bereich zwischen 25 und 30 Grad. Die Wassertemperaturen sind schon mehr als badetauglich bei 20 bis 21 Grad.

Türkei und Zypern:

Die türkische Riviera und Zypern bieten ab Sonntag richtigen Hochsommer: Sonne pur in der ersten Juniwoche und durchweg 25 bis 30 Grad, teilweise auch darüber. Und das östliche Mittelmeer ist mit bis zu 22, teilweise sogar 23 Grad Spitzenreiter in Sachen Wassertemperatur. Also rein ins Vergnügen…