Das Wetter am Mittelmeer bis 09.08.2015

Das Wetter am Mittelmeer bis 09.08.2015
© dpa, Julian Stratenschulte

Wer kann dazu schon 'Nein' sagen?

Es bleibt dabei, wer Urlaub am Mittelmeer gebucht hat, hat alles richtig gemacht. Auch in dieser Woche herrscht rund ums Mittelmeer glänzendes Urlaubswetter. Wirkliche Störungen sind derzeit nicht in Sicht und die Badewanne Europas dürfte sogar noch ein wenig wärmer werden.

Spanien:

Die ganz große Hitze scheint erstmal vorbei zu sein. Von Süd nach Nord bewegen sich die Temperaturen an der spanischen Küste rund um 30 Grad, mal ein oder zwei Grad mehr, mal ein oder zwei Grad weniger. Regen spielt keine Rolle, obwohl es hier und da auch mal etwas nass werden kann. Die Wassertemperaturen liegen von Süd nach Nord zwischen 28 und 24 Grad.

Balearen:

Die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) lassen ebenfalls keine Wünsche offen. Die Sonne scheint über alle Tage und die Temperaturen, liegen konstant um 30 Grad. Regen ist nicht in Sicht. Denke Sie in jedem Fall an einen ausreichenden Sonnenschutz.

Frankreich:

Das Wetter an der französischen Mittelmeerküste ist auch in dieser Woche traumhaft. Temperaturen um 30 Grad und maximale Sonnenstunden – Frankreich zeigt sich von seiner besten Seite. Das Meer ist mit 22 bis 25 Grad allerdings etwas kühler, als in Spanien.

Italien:

Was für ein Leben: Sonne, Wärme, Meer, dolce Vita – und das bei Temperaturen, die an den Küsten immer leicht oberhalb von 30 Grad liegen. Im Landesinneren wird es mit Werten nahe 40 Grad allerdings sehr heiß. Dazu die komplette Woche strahlender Sonnenschein. Ob man Wassertemperaturen von fast 30 Grad nun angenehm findet, muss natürlich jeder selbst beurteilen.

Slowenien und Kroatien:

Auch an der Balkanküste ist das Mittelmeer bis zu 28 Grad warm. Die Temperaturen steigen stetig an und erreichen zum Wochenende gut und gerne 37 Grad in der Gegend um Dubrovnik. Die Sonne scheint dabei maximal von einem fast wolkenlosen Himmel.

Griechenland:

Die ganze Woche Temperaturen um 35 Grad und selbst in der Nacht kaum unter 25 Grad, das sind Werte für einen geschmeidigen Sommerurlaub am Strand. Größere Anstrengungen sollten sie dort meiden und immer genug Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich nehmen. Denken sie außerdem an den notwendigen Sonnenschutz, denn schattenspendende Wolken suchen Sie vergebens.

Türkei und Zypern:

Die Türkei zeigt sich noch ein wenig heißer. Hier steigen die Werte an den Urlaubsküsten nahe 40 Grad. Dazu scheint die Sonne auch in der Türkei den ganzen Tag weitgehend ungestört vom Himmel. Zypern ist ein wenig kühler. Die Höchstwerte dürften kaum die 35-Grad-Marke überspringen.