Das Wetter am Mittelmeer bis 03.08.2015

Das Wetter am Mittelmeer bis 03.08.2015
© picture alliance / Rainer Hacken, Rainer Hackenberg

Das Mittelmeer bietet Hochsommer pur - Obacht in Spanien

Bei uns ist die Hitze vorbei. Im Mittelmeerraum allerdings hält sich der Hochsommer sehr tapfer. Hier gibt es Werte über 30 Grad und den ganzen Tag scheint die Sonne vom Himmel. Wie es an den einzelnen Küsten aussieht, können Sie hier nachlesen.

Spanien:

Die spanische Mittelmeerküste bietet in der kommenden Woche gutes Urlaubswetter, aber auch nicht viel mehr. Die Temperaturen sind angenehm, aber es ist doch recht wolkig über der Iberischen Halbinsel. Im Norden kann es regnen, auch rund um Valencia kann es schauern. Insgesamt schwächelt Spanien ein wenig, wenn auch auf hohem Niveau. Bei einer Wassertemperatur von durchschnittlich 27 Grad lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass allemal.

Balearen:

Die Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) lassen nur wenige Wünsche. Die Sonne scheint oft und bei Temperaturen, die konstant rund um 30 Grad liegen kann man sich ganz schnell einen Sonnenbrand holen.

Frankreich:

An der französischen Mittelmeerküste finden Sie traumhaftes Urlaubswetter. Die Höchstwerte in der kommenden Woche pendeln stetig um die 30-Grad-Marke herum. Es bleibt die ganze Woche über trocken und die Sonne zeigt sich mit rund 12 Sonnenstunden von ihrer besten Seite. Regen kann es höchstens einmal in den Seealpen oder im Zentralmassiv geben.

Italien:

In Italien ist die große Hitzewelle vorüber. In der kommenden Woche bleiben die Werte allerdings weiterhin um die 30 Grad. An der Adria gibt es zwar am Anfang der nächsten Woche noch vereinzelt einige Schauer, doch die verziehen sich schnell wieder und die Sonne scheint über das ganze Land. Auch das Baden im Meer lohnt sich bei Temperaturen zwischen 28 und 29 Grad.

Slowenien und Kroatien:

An der Mittelmeerküste von Kroatien und Slowenien hat man als Urlauber in der nächsten Woche wirklich den Jackpot geknackt. Mit bis zu 37 Grad rund um Dubrovnik ist es allerdings fast schon zu heiß - es herrschen ja ohnehin schon Waldbrände. Angenehmer ist es auf der Halbinsel Istrien, wo die Temperaturen bei etwas 30 Grad liegen.

Griechenland:

An der Küste von Griechenland kommt man im Verlauf der nächsten Woche ganz schön ins Schwitzen. Angefangen bei 33 Grad steigern sich die Temperaturen bis zum ersten Augustwochenende bis zu 37 Grad, im Landesinneren kann es noch heißer werden. Abkühlung durch Regen gibt es am ehesten rund um Thessaloniki und Chalkidiki. Doch meist scheint die Sonne erbarmungslos vom Himmel.

Türkei und Zypern:

Das gleiche Bild auf Zypern und an der türkischen Mittelmeerküste. Hier zeigt sich ein wahrer Sommer wie aus dem Bilderbuch. Höchstwerte unter 30 Grad sind gar nicht erst denkbar und auch von Regen ist weit und breit keine Spur. Bei einer Wassertemperatur von 28 Grad springt man nur zu gerne ins azurblaue Meer.