Das Reisewetter für den Alpenraum bis 01.12.2014

Es bleibt sehr, sehr mild

Das Reisewetter für den Alpenraum bis 01.12.2014
Nebelmeer in den Alpen

Wer hätte das gedacht, noch in der vergangenen Woche sah es so aus, als wenn es zumindest mal herbstlich würde. Fehlanzeige, die Temperaturen erinnern eher ans Frühjahr.

Bayern:

Auch in dieser Woche fehlt in den bayerischen Alpen jede Spur vom Winter. Hatten wir in der vergangenen Woche noch mit einem Temperaturrückgang auf einstellige Werte gerechnet, müssen wir hier leider vollkommen umdenken. Die gesamte letzte Novemberwoche wird von zweistelligen Temperaturen beherrscht. Bei Werten zwischen 10 und 16 Grad zeigt sich immer wieder der Sonne, sofern sich Nebel oder Hochnebel aufgelöst haben. Niederschlag spielt in dieser Woche überhaupt keine Rolle. Trotzdem sollten Sie in den frostiger werdenden Nächten aufpassen, es kann sich Reifglätte bilden. Zu Beginn der ersten Dezemberwoche scheint es nun wirklich kühler zu werden, die Werte liegen zu Beginn der Woche nur noch um 5 Grad.

Österreich:

Ein ähnliches Bild zeigt sich in Nord- und Westösterreich. Auch hier liegen die Werte um die 10 Grad, mal etwas darüber, in Tirol bis zu 14 Grad, mal etwas darunter, im Salzburger Land bei Hochnebel nur 8 Grad. Regen spielt dabei keine Rolle, entsprechend zeigt sich immer mal wieder die Sonne. Etwas anders sieht es im Süden in Kärnten aus. Hier werden bei Hochnebel und teilweise dichter Bewölkung nur Werte um 5 Grad erreicht und es kann auch mal ein paar Tropfen geben. Für die Nächte gilt das gleiche, wie für Bayern, die Werte nähern sich dem Gefrierpunkt an.

Schweiz:

Noch etwas milder wird es in der Schweiz. Hier sind zu Wochenbeginn sogar Werte bis 18 Grad möglich. Im Laufe der Woche gehen die Temperaturen bei meist wolkigem Wetter auf 9 bis 14 Grad zurück und Richtung Wochenende kann es sogar noch etwas kühler werden. Dabei muss insbesondere in der Südschweiz mit Niederschlägen gerechnet werden, die aber, außer in den höchsten Lagen, durchweg als Regen fallen dürften.

Italien:

Auch in Italien gibt es keine wesentliche Änderung. Die Werte bewegen sich durchweg im Bereich oberhalb von 10 Grad. Mit Ausnahme von Südtirol überwiegen in dieser Woche die Wolken. Dabei kann es immer wieder auch kräftigen Regen geben. Die erste Dezemberwoche beginnt, wie die letzte Novemberwoche zu Ende ging. Mit Werten oberhalb der 10 Grad und teils kräftigem Regen.