Das 30-Tage-Wetter vom 30.08.2019: September wieder ein gefährlicher Monat

Jetzt wird es ernst mit dem Herbst. Für Meteorologen beginnt der ja schon am 1. September. Nach einer anderen Definition fängt der Herbst erst am 23. September an (kalendarischer Herbstbeginn). Eines steht schon mal ziemlich sicher fest. Die Hitze ist in der ersten Septemberwoche definitiv weg. Es gibt nämlich nur noch Werte um die 20 Grad, vielleicht auch noch mal kurz 22 oder 23 Grad. Und es könnte in der zweiten Wochenhälfte sogar noch etwas kühler werden. Insgesamt zeigt der September dann kein extremes Gesicht mehr. Er sollte relativ normal verlaufen. Aber eine Sache macht dennoch weiter Sorgen!  

NOAA: September weder zu heiß, noch zu kalt

Die Temperaturabweichungen für Europa den Monat September (NOAA)
Die Temperaturabweichungen für Europa den Monat September (NOAA) © RTL Interactive, NOAA

Die NOAA-Aussichten für den Monat September sehen ziemlich durchschnittlich aus, also weder zu warm und noch zu kühl. Ein ausgeglichener Monat, der uns aber auch mal wieder gut tut.

Auch unsere 28-Tage-Temperatur-Prognose sieht für den September keine großen Wärmeüberschüsse, aber immerhin leicht überdurchschnittliche Temperaturen. 

Aber es ist trotzdem nicht alles gut, denn...

Trockenheit geht im September weiter

Die Niederschlagsabweichungen für Europa den Monat September (NOAA)
Die Niederschlagsabweichungen für Europa den Monat September (NOAA) © RTL Interactive, NOAA

Viele Niederschläge sind im September einfach nicht in Sicht. Das bedeutet, dass die Trockenheit in einigen Gebieten weitergeht. Vor allem im Osten könnte es kritisch werden. Und da kam ja schon im Sommer nur ein Drittel des Solls runter, wie aus unserer Sommerbilanz hervorgeht.

September ist recht häufig ein zu kühler Monat

Bei allen positiven Rekorden in den letzten Wochen und Monaten könnte es im September auch mal wieder zu kühl werden. Sagt zumindest die Statistik. Denn immerhin war der erste Monat im Herbst in den letzten zwölf Jahren sechsmal zu kalt ausgefallen. Nur 2016 (+3,5 Grad) gab es in dieser Zeit einen extrem zu warmen Monat.

Wenn Sie immer auf dem Laufendem bleiben wollen, ob Sie einen Regenschirm einpacken sollten oder nicht, laden Sie sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.