Das 30-Tage-Wetter vom 25.05.2019: Der Sommer kommt (fast) pünktlich, die Hitze ist in Sichtweite

Bringt der Sommeranfang die Wende?

Christi Himmelfahrt noch unter 20 Grad +++ am ersten Juniwochenende geht es aufwärts +++ die ersten heißen Tage in Sichtweite

Der sonst so wonnige Mai geht seinem Ende entgegen und wird seit langer Zeit mal wieder zu kalt ausfallen. Auch wird es der erste seit 13 Monaten sein, der zu kühl ausfällt. Dann beginnt der Juni, der erste Sommermonat, mit einem langen Wochenende. Da ist der Start noch unterkühlt, aber (fast) pünktlich zum klimatologischen Sommeranfang (01.06.) scheint sich etwas in der Wetterküche zu tun. Denn ab Sonntag und auch in den ersten Junitagen geht es richtig aufwärts. Sommerwerte von knapp 25 Grad gehören dann wieder zur Tagesordnung. Pfingsten ist dann auch nicht mehr weit, aber können wir dann schon ans Baden denken? Ein richtig heißer Sommerdurchbruch deutet sich erst zur Monatsmitte an, also nach Pfingsten.

Christi Himmelfahrt und das lange Wochenende beginnen mäßig, aber dann...

Für Christi Himmelfahrt und das lange Wochenende sieht es zuerst nicht so gut aus. Vor allem im Norden und Westen wird es auch nass, im Südosten könnte es trocken bleiben. Dazu gibt es nur 14 bis 19 Grad. Der Freitag zeigt sich noch recht unbeständig. Am klimatologischen Sommeranfang (01.06.) wird es dann schon viel trockener. Lediglich im Südosten werden noch Niederschläge berechnet. Und die 20-Grad-Marke wird wieder geknackt. Vor allem am Rhein sind dann 20 bis 23 Grad drin. Der Sonntag zeigt sich dann sehr sonnig bei 19 bis 24 Grad, ganz im Südwesten können es auch 25 Grad werden. 

Die erste Juniwoche sommerlich, aber auch gewittrig

Und die erste Juniwoche macht da weiter, wo das Wochenende aufgehört hat. Es ist häufig recht sonnig, doch es können sich auch mal Schauer und Gewitter bilden. Eine große Abkühlung bekommen dadurch aber nicht. Die Temperaturen steigen fast flächendeckend auf 20 bis 24 Grad. Im Südwesten, an Rhein und in der Lausitz kratzen wir jeden Tag an der Sommermarke von 25 Grad.​ Teilweise können auch 26 oder 27 Grad erreicht werden. Das kann sich doch sehen lassen.

Pfingsten geht es sommerlich weiter, ab Monatsmitte wird es noch heißer

Die 28-Tage-Temperaturprognose für Sachsen vom 25.05.
Die 28-Tage-Temperaturprognose für Sachsen vom 25.05. © RTL Interactive

Der weitere Blick auf die Temperaturen verheißt für Sommer-Fans jetzt doch einiges. Denn die 28-Tage-Temperaturprognose liegt bis knapp zur Monatsmitte meist auf durchschnittlichem Kurs. Und das würde bedeuten, dass wir das Temperaturniveau der ersten Juniwoche halten können. Um die Monatsmitte herum und in Richtung Siebenschläfer macht der Juni Riesenschritte in Richtung heißen Sommer. Denn die Prognosen liegen dann weit über dem Durchschnitt. Dann scheint es  richtig los zu gehen mit dem Sommer 2019!