Das 30-Tage-Wetter vom 18.03.2019: Der März zeigt bis zum Ende seine ruhige Seite

Azorenhoch macht sich auf den Weg
Azorenhoch macht sich auf den Weg Der Strömungsfilm für Europa 00:40

Endlich mal wieder freundlicher

In der Woche vom 18. bis 22. März meldet sich also endlich die Sonne zurück. Nach dem kalendarischen Frühlingsbeginn am Mittwoch wird es auch allmählich wärmer.  Ob sich dieses „richtige“ Frühlingshoch eine Weile festsetzt, ist nicht ganz sicher, aber das Wetter scheint insgesamt in ruhigeren Bahnen abzulaufen.

Der März kann auch Sonne, aber Sommerwerte noch weit entfernt

Das erste echte Frühlingswochenende (23./24.03.) steht noch ziemlich auf der Kippe. Der Samstag ist wohl noch ganz OK, ab Sonntag scheint es wieder etwas kühler zu werden. Aber viele Niederschläge werden noch nicht berechnet.

Die letzte Märzwoche zeigt derzeit zwar nicht mehr so hohe Temperaturen, aber bei Höchstwerten zwischen 10 und 15 Grad lässt es sich ganz gut aushalten, da auch die Sonne durchaus lange vom Himmel scheinen will.

Viel Änderungen sind am letzten Wochenende im März (30./31.03.) nicht zu erkennen. Zwar stellen wir die Uhren in der Nacht auf Sonntag auf Sommerzeit um, aber Sommerwerte sind definitiv noch nicht in Sicht. Vielleicht wird es Richtung Monatswechsel etwas unbeständger.

Der April zeigt sich ganz normal

Im Mittel ist alles im Lot, sagt auch unsere 28-Tage-Temperaturprognose. Bis Mitte April bewegt sich die Kurve genau an der des langjährigen Mittels. Erst in der Woche vor Ostern könnte es stärker nach oben gehen.