Das 30-Tage-Wetter vom 17.06.2019: Auch der Juli läuft schnell richtig heiß

Mega Hitze in der letzten Juniwoche
Mega Hitze in der letzten Juniwoche Die Höchstwerte der nächsten 14 Tage 00:35

Der Juli gibt schnell Gas

Die ganz große Hitze scheint sich im Laufe der Woche zu verabschieden. Doch der Sommer hält sich auch in den letzten Junitagen auf einem hohen Niveau. Und auch der Juli scheint nach einem normalen Start großes/heißes anzustreben.

Die Temperaturen laut unserer 28-Tage-Temperaturprognose.  Der Juli gibt nicht nur in Bayern schnell wieder Gas.
Die Temperaturen laut unserer 28-Tage-Temperaturprognose. Der Juli gibt nicht nur in Bayern schnell wieder Gas. © RTL Interactive

Der Juli wird ganz normal starten, um dann einen Riesensprung nach oben zu machen. Die Werte liegen 2 bis 3 Grad über dem Durchschnitt. Dann sind auch wieder Werte von mehr als 30 Grad drin, vielleicht auch 35 Grad und mehr...

Wärme und Hitze bleiben uns auch im Juni mit Nebenwirkungen erhalten

Die weiteren Aussichten sind weiter sommerlich warm und auch die Hitze kommt wieder zurück. 

Kurze Woche bis Fronleichnam: Die Temperaturen steigen wieder und erreichen im Osten auch bald wieder die heißen 35-Grad. Doch ab Wochenmitte kann es auch blitzen und donnern. Am Donnerstag wird es auch im Osten kühler.

Sommeranfang 21. Juni und das Wochenende (22./23.06.): Das unruhige Wetter verlagert sich zum Sommeranfang in den Süden. Die Wärme verbreitet sich etwas gleichmäßiger aus, so dass fast das ganze Land zwischen 21 und 27 Grad liegt. Das Wochenende startet im Süden noch wechselhaft, am Sonntag wird es überall schön. Samstag 19 bis 24, am Sonntag wieder bis 29 Grad im Südwesten.

Letzte Juniwoche: Es bleibt warm und gewittrig. Erst sind es fast 30, dann eher wieder um 25 Grad. Das gilt auch für den Siebenschläfer am 27. Juni. Dann stellen sich oft Wetterlagen ein, die mehrere Wochen anhalten. Das sieht eher nach einem warmen, aber wechselhaften Sommer aus. 

Letztes Juniwochenende: Es bleibt warm mit 22 bis 27 Grad und einzelnen Schauern oder Gewittern.