Das 30-Tage-Wetter vom 15.07.2019: Juli bleibt warm

Die warmen Temperaturen setzen sich fest
Die warmen Temperaturen setzen sich fest Der Sommer holt wieder auf 00:35

Temperaturen kratzen wieder an den 30 Grad +++ Aber durchaus auch Niederschläge möglich

Der Juli brachte bisher kaum einen Tropfen Regen. Auch wenn das Wochenende endlich mal ein paar Niederschläge bringt, werden diese das mittlerweile große Regendefizit nicht ausgleichen können. Zumal es in der kommenden Woche auch schon wieder stramm Richtung Sommerwetter geht. Allerdings mit möglichen Schauern gespickt. 

30 Grad wieder drin +++ Gewitter möglich +++ An der Küste angenehm

Wenn das zweite Juli-Wochenende mit den Niederschlägen (vor allem am Freitag und am Samstag) vorüber ist, stehen die Zeichen wieder auf Sommer. In der kommenden Woche erreichen wir in der Mitte wieder Werte von 25 Grad und etwas mehr, während es an den Küsten mit 20 bis 24 Grad etwas kühler ist. An den Alpen sind die 25 Grad eher selten, aber durchaus möglich.

Die größte Regenwahrscheinlichkeit besteht weiterhin in den Bergen. Generell sieht es nicht nach einer völlig trockenen Woche aus - Niederschlag erscheint möglich, aber von flächendeckendem Landregen gibt es keine Spur. Es sieht eher nach punktuellen Gewittern und ein paar Schauern aus.  

Dürreland Deutschland? Die Monatsprognose ist auffallend trocken

Zum Wochenende 20./21. Juli können die 30 Grad wieder geknackt werden. Am ehesten im Rhein-Main-Neckar-Raum und eventuell am Oberrhein - alles wie gehabt. Eine gewisse Niederschlagswahrscheinlichkeit bleibt gegeben, ganz trocken wird es also eher nicht bleiben. Leider müssen wir aber auch sagen, dass angesichts dieser Prognosen auch der Juli in der Summe viel zu trocken werden wird. 

So wird der Juli wohl mit sommerlichen Temperaturen zu Ende gehen. An den Küsten ist es am angenehmsten, an den Alpen lässt es sich auch gut aushalten, da sind die meisten Schauer möglich. In der Mitte wird es relativ heiß und wohl auch recht trocken.

Sommer-Ende nicht in Sicht

Blicken wir abschließend noch auf die 28-Tage-Temperaturprognose: Die sieht relativ normal aus, das würde weiterhin sommerliche Temperaturen ohne große Hitzewelle bedeuten. Im Norden können die Werte auch mal leicht unter dem Durchschnitt liegen. Damit würde der Sommer 2019 in seine Fortsetzung gehen: Warm, im Norden eher normal, aber auch sehr trocken.