Das 30-Tage-Wetter vom 13.08.2019: Haben wir eine Chance auf einen Altweibersommer?

Kurzes Sommer-Comeback am Wochenende
Kurzes Sommer-Comeback am Wochenende Die Höchstwerte für 14 Tage 00:35

Jeden Tag Sonne +++ Immer wieder Schauer +++ 17 bis knapp 25 Grad

Altweibersommer? Dieses alte Weib hat wohl einen Schalk im Nacken. Anstatt uns einen strahlenden Altweibersommer zu schenken, ist sie launisch und unentschlossen. Mal verteilt sie Regen, mal Sonnenschein und Temperaturen zwischen 17 und 25 Grad. Das stabile Hochdruckgebiet, das uns ein gleichmäßiges Ausklingen des Sommers verspricht, ist allerdings nicht mit in ihrem Programm. Drei unserer Meteorologen schauen in die kommenden Wetterwochen.

Herbstgefühl im August? Das sagt Wetterexperte Björn Alexander

„Die Wetterlage ist derzeit tatsächlich schon eher im Herbstmodus. Ausgehend von mehreren Tiefdruckgebieten über Nordeuropa und Skandinavien liegen wir im Bereich der westlichen bis nordwestlichen Winde, die uns kalte Luft polaren Ursprungs beschert. Eigentlich eine Lage für die Übergangsjahreszeiten und nicht unbedingt für den Hochsommer."

Diplom-Meteorologe Patrick Panke schaut auf die kommende Woche

„Für die nächste Woche sieht es nicht nach Sommerwetter aus. Es gibt nur kurze sommerliche Abschnitte im Süden und Osten."

Hier geht es zum aktuellen 7-Tage-Wettertrend

Eine wirklich gute Nachricht von Diplom-Meteorologe Oliver Hantke

temperatur
So entwickeln sich die Temperaturen in den kommenden Wochen in Bayern.

"Die Temperaturen machen laut unserer 28-Tage-Temperatur-Prognose mit. Ende August und auch im ersten Septemberdrittel ist es wärmer, als es ein August oder September normalerweise im Programm haben. Dabei wird es voraussichtlich im Süden und Osten höhere Werte geben, als im Westen und Norden."

Können die 30 Grad noch einmal wiederkommen?

Bei sommerlicher Wärme genießen zwei junge Frauen am Samstag (01.10.2011) im Hafen von Hamburg die Sonne. Die Temperaturen brachten an diesem Wochenende in vielen Teilen Deutschlands einen schönen Altweibersommer. Foto Ulrich Perrey/lno  +++(c) dpa -
Einen sommerlicher Herbst am Hafen wünschen wir uns auch in diesem Jahr. © dpa, Ulrich Perrey

Bis weit in den September sind flächendeckend Spitzenwerte um oder über 30 Grad möglich. Auch das erste Oktoberdrittel hat in der Vergangenheit schon mal 30 Grad und mehr gebracht. Allerdings war das räumlich begrenzt auf den Südwesten unseres Landes, wo die mediterranen Luftmassen auch im Herbst noch nahe sind.

Wo muss man denn jetzt hinreisen, um heiße Temperaturen zu bekommen?

Die klassischen Urlaubsregionen sind Deutschland derzeit absolut vorzuziehen. Dort überwiegt die Sonne bei nur wenigen Schauern und hochsommerlichen Werten um die 25 bis 35 Grad. Mittendrin in dieser Spanne liegt beispielsweise gerade Mallorca. 

Wenn Sie immer auf dem Laufendem bleiben wollen, ob Sie einen Regenschirm einpacken sollten oder nicht, laden Sie sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.