Das 30-Tage-Wetter vom 13.05.2019: Der Mai geht wieder in die Knie

Gewitter beenden Aufwärtstrend +++ Back to 20 Grad +++ Reichlich Regen

Im Mai 2019 dreht sich alles weiter um die 20 Grad-Frage: drüber oder drunter? Zudem legt er gerade den Grundstein für den Eintrag in die Geschichtsbücher - als kühlster Mai seit langem und als fleißiger Monat, der die Wasservorräte in Deutschland wieder auffüllt.

Schauer und Gewitter machen Krawall

Wenn am Wochenende (18/19. Mai) der Frühsommer Einzug hält, kommt er natürlich nach Deutschland, um zu bleiben und sachte in den Sommer überzugehen. Nee, so rund läuft die Sache nicht. Die Schauer und Gewitter, die im Laufe des Wochenendes Krawall machen, setzen sich auch zu Beginn der neuen Woche fort und weisen die Temperaturen wieder in ihre 20-Grad-Schranken. Die komplette Woche ist mit Schauern gespickt – nur im Norden bleibt es trocken. Dort dreht die Sonne dazu richtig auf, aber mit frischem Seewind wird‘s trotzdem nichts mit über 20 Grad. Im großen Rest ist auch nur knapp darüber Schluss. Wenigstens drohen keine Nachtfröste mehr.  

Das letzte Mai-Wochenende geht temperaturmäßig noch mehr in die Knie, 20 Grad sind dann top, dafür lassen die Niederschläge nach. Mit den versiegenden Niederschlägen können sich die Temperaturen beim 20-Grad-Niveau stabilisieren. 

Ende Mai auf Durchschnittskurs

Wetterprognose für 30 Tage
28-Tage-Temperaturprognose für Sachsen vom 13. Mai 2019: Normalkurs rutscht auf Unterschnitt ab

Der noch weitere Blick auf die Temperaturen verheißt für Sommer-Fans nichts Dolles. Nach Normalkurs rutscht die 28-Tage-Temperaturprognose im Laufe des Junis auf unterdurchschnittliche Werte ab. Das ist ein ganz anderes Bild also, als die NOAA mit dem Hotspot Deutschland im Juni berechnet. 

Und in diesen Zeitraum fallen ja noch einige Feiertage, die mit Ausflügen und Prozessionen gerne draußen verbracht werden. Den Anfang macht am 30. Mai 2019 Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam folgen. Das Wetter dazu? Alles Spekulation. Wir verweisen auf die Statistik: An Vatertag geht es meistens feucht zu, egal wie das Wetter wird.