Das 30-Tage-Wetter vom 12.06.2019: Der Juni wird zu heiß

Nächste Woche ungnädige Hitze
Nächste Woche ungnädige Hitze Die Tageshöchsttemperaturen 00:35

Juni bisher etwa 3 Grad zu warm

Wenn man Schlagzeilen wie diese schon am 12. eines Monats schreibt, dann will das was heißen. Aber das ist die Situation: Der Juni ist bereits jetzt derart warm (nämlich etwa 3 Grad zu viel), dass wir mit Blick auf die Prognosen damit rechnen können, eine weiteren zu warmen Monat verzeichnen zu müssen. Zuletzt war ein Juni vor zehn Jahren kühler als im Schnitt.

Ein Ende der Wärme ist nicht in Sicht

Die weiteren Aussichten sind etwas unruhig, aber eins ist relativ konstant: Es bleibt warm oder sogar heiß.

Wochenende 15./16. Juni: Das Wochenende wird voraussichtlich teils gewittrig teils freundlich und schwülwarm. Am Sonntag ist die gröbste Hitze vorbei, aber die Höchstwerte reichen immer noch bis knapp unter 30 Grad.

Kurze Woche bis Fronleichnam: Die Temperaturen steigen wieder und erreichen im Südwesten auch bald wieder die 30-Grad-Hitze-Marke. Dort kann es dann auch blitzen und donnern.

Sommeranfang 21. Juni: Das unruhige Wetter verlagert sich in den Süden. Die Wärme verbreitet sich etwas gleichmäßiger aus, so dass fast das ganze Land zwischen 25 und 30 Grad liegt.

Letzte Juniwoche: Die 28-Tage-Temperaturprognose zeigt nur einen Trend: Es bleibt warm. Die berechneten Werte sind überdurchschnittlich hoch, soweit die Modelle reichen. Das gilt auch für den Siebenschläfer am 27. Juni. Dann stellen sich oft Wetterlagen ein, die mehrere Wochen anhalten.

Überdurchschnittliche Temperaturen

 28-Tage-Temperaturprognose für Niedersachsen
Die Temperaturen laut unserer 28-Tage-Temperaturprognose. Der Juni in allen Bundesländern zu warm. (Stand: 10.06.2019)

Fazit: Der kalte Mai war ein "Ausrutscher"

NOAA Temperaturen
Auch die NOAA berechnet überdurchschnittliche Temperaturen für uns. Quelle: NOAA

Der Mai war zwar 1 ein Grad zu kalt, aber davor lagen 13 Monate, die zu warm waren. Nun folgt der Juni mit reichlich Hitze. Der statistische Temperaturtrend zeigt nach oben.